Website-Box CMS Login
logo clr
Linie oben_orange
Facebook-F
Google - G
01_header01_header
banner bergsprint

SPONSOREN


 

Wir bedanken uns bei all unseren Sponsoren:

logoleiste2018_1logoleiste2018_1

NEWS


 

   Zweibrückenlauf Wernstein 2019

19.09_Zweibrückenlauf Wernstein1

19.09_Zweibrückenlauf Wernstein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    >>Ergebnisse 2019<<

    >>Fotos 2019<<

 

 


   Bergsprint 2019

banner bergsprint

 

 

 

 

 

    >>Bericht 2019<<

    >>Ergebnisse 2019<<

    >>Fotos 2019<<

Bergsprint_2019_Start_RR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 12 Stundenlauf Prambachkirchen

 Doppelsieg in der Gesamtwertung und somit über den Sieg in der männlichen (199,2 km) und mixed (174,5 km) Wertung freuen.

19.07_12 Stundenlauf Prambachkirchen

19.07_12 Stundenlauf Prambachkirchen1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 Markus Eichinger beim SuperGiroDolomiti 2019

CLR Fotos neu_EichingerMarkus

 

 

 

 

>>hier geht's zum Rennbericht<<

 

 

 

 


Sommer-Sonne-Rennbericht

 

11. HansBerg- Challenge am Wimberg

Am Ende des Tages landeten die beiden auf den sehr guten Rängen 12 und 9. Damit konnte Andreas Karl seine Altersklasse gewinnen und Markus Eichinger das Podium an 3 Stelle seiner Altersklasse komplementieren.

 

Mondsee 5 Seen Radmarathon

\\ Strecke B 140 km:

Pünktlich um 07:00 Uhr ging es dabei für Amadeus Cosimo Lobe, Alexander Stadler und Thomas Mayr auf die 140 km lange Strecke B. Leider musste Constantin Rieder im Startblock 2 weitere 5 Minuten warten, ehe er mit einem Gefährten auf die Verfolgungsjagd gehen konnte. Während sich Constantin in einer exzellenten Trainingseinheit im 2er Mannschaftszeitfahren über 110 km bewähren konnte, befanden sich Alex, Thomas und Amadeus in der Spitzengruppe des Rennens. Obwohl Thomas auf der Panoramastraße des Attersees eine beherzte Attacke startete und sich damit kurzzeitig etwa 10 s auf das Feld herausfahren konnte, blieb das Spitzenfeld bis zum Anstieg Lichtenberg sehr kompakt. An diesem wurde das Tempo stark forciert und bis zur Bergankunft stetig erhöht, wobei alle unsere Athleten nacheinander abreisen lassen mussten. Amadeus konnte sich bis knapp vor der Bergkuppe am hinteren Ende des Spitzenfeldes festbeißen, bevor auch er das hohe Tempo unter drückender Hitze nicht mehr halten konnte. Auf den letzten 15 km zum Ziel konnte Thomas mit einer größeren Gruppe wieder auf Amadeus aufschließen, wodurch es zu einem Massensprint der ersten Verfolger kam. Damit konnten die Beiden die Plätze 22 Amadeus und 23 Thomas einfahren. Nur wenige Minuten später erreichte auch Alex auf Rang 40 das Ziel, welcher nach seiner langen Verletzungspause zurück im Renngeschehen ist. Constantin konnte das Rennen auf Rang 72 beenden und damit das Rennen aus Startblock 2 gewinnen.

\\ Strecke C75 km:
Eine halbe Stunde nach dem Start der Strecke B ging Wolfgang Pucher in das 75 km lange Rennen der Strecke C. Nachdem er leider einen Startplatz im 3. Block zugewiesen bekam, konnte der Spezialist für flaches Gelände leider keine passende Gruppe finden und musste sehr viel Energie alleine nach vorne investieren. Schlussendlich konnte er sich zwar „nur“ eine Platzierung im ersten Drittel seiner Altersklasse sichern, den Sprint im Ziel jedoch zum ersten Mal für sich entscheiden.

 

Unsere Athletin Dagmar Pachmann lieferte bei der Spartan Race Europameisterschaft im italienischen Alleghe-Civetta eine starke Performance ab und belegte den ausgezeichneten 14. Platz. Dieser Platz bedeutete gleichzeitig auch die Qualifikation für die Spartan Weltmeisterschaft in den USA.

Bei diesem Rennen war eine Strecke von 23 Kilometer mit ca. 2000 Höhenmeter und über 30 Hindernisse zu bewältigen.

 

Ebenfalls über Hindernisse versuchten sich erstmals einige CLR Mitglieder beim Inn Run in Passau. Diese Gruppe ging mal einen anderen Weg um mal ein wenig Abwechslung in den Läuferalltag zu bekommen und meisterte mit Bravour an die 30 Hindernisse auf der 12 KM langen Strecke.

Alle waren sehr begeistert von dieser Veranstaltung und angenehmen Abwechslung.

 

Weiteres waren am diesem Wochenende auch in unserer Kerndisziplin Laufen drei Athleten beim 19. Subener Lindetwaldlauf sehr erfolgreich am Start. Bei den extremen Temperaturen und bei der anspruchsvollen Strecke konnten Paul Pucher, Martin Haas und Robert Weidinger jeweils den 1. Platz in ihrer Altersklasse erlaufen.

 

Der CLR Sauwald Cofain699 gratuliert allen Athletinnen und Athleten zu ihren tollen Leistungen.

19.06_Mondsee

19.06_Suben19.06_InnRun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  >>Bilder<<

 


1000,- Euro für den oberösterreichischen Behindertenradsportverband

 

Im Rahmen der Geburtstagsfeier von Walter Ablinger in Rainbach übergaben wir eine Spende von 1000 Euro an unser Ehrenmitglied Walter Ablinger für den oberösterreichischen Behindertenradsportverband.

Da wir uns bereits seit vielen Jahren immer wieder an Charity-Projekten oder Spenden an Hilfsbedürftigen Familien in der Region beteiligen war es für uns selbstverständlich hier einen Beitrag zu leisten.

19.06_Spende Ablinger

19.06_Spende Ablinger1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


2er-Team-Stundenlauf

 

30 Grad, Afrikahitze, die Sonne prallt auf den staubtrockenen Asphalt und trotzdem gibt es noch immer ein paar Verrückte, die beim Teamstundenlauf der LG Innviertel am Freitag versuchten, möglichst viel Schweiß und Salz aus sich herauszuholen. Für uns ist das purer Masochismus!

 

Unserem Duo Marcus Reischauer und Thomas Mayr war die brutal starke Konkurrenz natürlich bekannt und somit wussten sie schon vor dem Start, dass hier niemandem etwas geschenkt wird. Doch die beiden konnten sich mit dem Salzburger Ehepaar Andreas Stöckl und Cornelia Stöckl-Moser sehr lange ein spannendes Kopf an Kopf Rennen liefern. Erst auf den letzten Runden mussten sie dann ein kleines Loch aufreißen lassen. Nach exakt 1:03:45 h und 14 Runden im Rieder Stadtpark durften sie sich mit knapp 30 Sekunden Rückstand über den 2. Platz in der Gesamtwertung und den Sieg in der Klasse M bis 100 (das Alter der beide wird addiert) freuen.


Mit lediglich einer Runde weniger zeigte auch unser nächstes Team auf. Robert Weidinger und Manuel Hötzeneder belegten nach einer Stunde und 22 Sekunden den 4. Platz in der Gesamtwertung und Platz 3 in der Klasse M bis 100.


Außerdem waren natürlich auch unsere beide Nachwuchstalente Alexander Krippner und Paul Pucher im Einsatz. Und auch sie konnten wieder eine sehr starke Leistung abliefern und sicherten sich in überlegener Manier den Sieg in der Klasse H bis 50.

 

Dieser Wettkampf zeigte wieder einmal unser volles Potenzial in der Mannschaft und stimmt uns mehr als zuversichtlich für unseren Höhepunkt am 13. Juli, dem 12 Stundenlauf in Prambachkirchen.

 

Vielen Dank an Wolfgang Pucher für die hammergeilen Fotos!

19.06_Stundenlauf Ried

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  >>2er Team-Stundenlauf-Ges.<<

  >>2er Team-Stundenlauf-Kl.<<

  >>Bilder<<

 


Sensationelle Leistungen in Passau und Österreichischer Meistertitel in Klosterneuburg!

 

Am vergangenen Wochenende fand in Passau der 20. DJK Domlauf statt.

Mittendrin statt nur dabei war eine 8-köpfige CLR Abordnung. Unsere Athleten zeigten wieder einmal sehr deutlich, über welch sensationelle Mannschaftsstärke wir derzeit verfügen.

 

Manuel Hötzeneder war diesmal nicht nur der schnellste CLR Athlet sondern auch der schnellste Österreicher bei diesem extrem stark besetzten Wettkampf. Er benötigte für die 7,4 km lange und schön kupierte Strecke durch die 3-Flüsse Stadt 25:49 min und erkämpfte sich somit den 4. Platz in der Gesamtwertung. Dies bedeutete somit die Silbermedaille in der Allgemeinen Klasse.
Nur wenige Sekunden dahinter erreichte Robert Weidinger das Ziel auf dem Domplatz nach 25:58 min und holte sich somit Platz 6 in der Gesamtwertung und den Sieg in der Klasse M 45.
Direkt hinter Robert beendete Martin Haas nach 26:10 min das Rennen und sicherte sich somit Platz 3 in der Klasse M 30.
Unsere beiden Nachwuchsstars Paul Pucher und Alexander Krippner erkämpften sich mit Zeiten von 27:03 min bzw. 27:17 min die starken Plätze 11 und 15 in der Gesamtwertung.
Andreas Holzapfel erreichte nach 29:06 min das Ziel und belegte somit Platz 7 in der Klasse M 30.
Außerdem hatten wir mit Marianne Wallner auch noch eine starke Dame am Start. Sie konnte den Wettkampf äußerst erfolgreich nach exakt 40:00 Minuten beenden und sicherte sich somit die Silbermedaille in der Klasse W 50.
Weiters war auch noch Jonas Koller außer Konkurrenz am Start (eine Nachmeldung ging sich aus zeitlichen Gründen nicht mehr aus). Er erreichte das Ziel nach 31:27 min.
Herzlichen Glückwunsch auch an Tobias Schreindl, Alexander Bauerund Mario Bernhardt die in einer eigenen Liga laufen und sich die Plätze eins bis drei in der Gesamtwertung erkämpften.

 

Sprint Triathlon Staatsmeisterschaft in Klosterneuburg!

 

Natürlich waren auch zwei unserer Triathleten bei den Staatsmeisterschaften auf der Sprintdistanz in Klosterneuburg am Start. Dort galt es 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen zu bewältigen. Dass bei diesen Meisterschaften das absolute Who is Who, die Besten der Besten am Start stehen, muss hier wohl nicht extra erwähnt werden.
Thomas Mayr absolvierte diese Strecke in einer Zeit von 1:08:44 h und belegte somit Platz 10 in der Klasse M 24-29.
Absolut überragend in der Klasse M 70-74 war wieder einmal Rainer Schlipfinger unterwegs. Er holte sich in 1:36:05 h sensationell den Österreichischen Meistertitel.

 

Ein großer Dank geht wieder an Wolfgang Pucher der in Passau mit der Kamera im Einsatz war und sensationelle Fotos schoss.

19.05_DJK Domlauf Passau1

19.05_TRI Klosterneuburg

19.05_TRI Klosterneuburg1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 >>Ergebnisse-Domlauf<<

 >>Ergebnisse-TRI Klosterneuburg<<

 >>Bilder-Domlauf<<

 >>Bilder-TRI<<


Braunauer Sprinttriathlon 2019

 

Der erste Sonntag im Mai ist bei unseren Triathleten jedes Jahr ganz fett im Kalender markiert. Denn an diesem Tag wird mit dem Triathlon ATSV Braunau die Triathlonsaison eröffnet.

 

Wie bereits im letzten Jahr waren wir auch heuer wieder mit einigen Einzelstartern und auch noch mit mehreren Staffeln am Start. Immerhin haben wir bei diesem international stark besetzten Wettkampf im letzten Jahr den Gesamtsieg in der Staffel holen können und wollen diesen heuer erfolgreich verteidigen.

Aufgrund der äußerst widrigen Bedingungen wurde das Schwimmen für die Einzelstarter bereits im Vorfeld gestrichen. Für die Staffelschwimmer gab es jedoch kein Erbamen.


Die Gesamtdistanz in diesem Sprintbewerb beträgt 600 Meter Schwimmen, 30 km Radfahren und 6 km Laufen.
Und auch heuer konnte unserer 1er Staffel, bestehend aus Bernhard Haslehner, Amadeus Cosimo Lobe und Fabian Eichinger niemand das Wasser reichen. Die drei durften nach 1:16 h mit knapp 3 Minuten Vorsprung über die erfolgreiche Titelverteidigung jubeln.
Unsere nächste Staffel, bestehend aus Guenther Fischer, Eichinger Markus und Manuel Hötzeneder verpasste mit einer Zeit von 1:20 h nur ganz knapp das Podest und erreichte somit den starken 4. Rang.
Doch auch unsere beiden Mixed Staffeln zeigten heuer ebenfalls wieder ganz groß auf und erkämpften sich sowohl die Silber als auch die Bronzemedaille in dieser Wertung.
Platz 2: Andreas Goldberger, Christoph Hochhold und Jacqueline Kreuzhuber
Platz 3: Eva Pointner, Consl Rieder und Lukas Oberhauser

 

Nun zur Einzelwertung:
Dort erwischte Thomas Mayr einen Traumstart in die neue Saison und erkämpfte sich den unglaublich starken 5. Platz in der Gesamtwertung. Außerdem holte er sich somit die Bronzemedaille in seiner Altersklasse.

Hier noch die weiteren Platzierungen der restlichen Athleten:

--> Martin Glatz: AK 12/Gesamt: 45
--> Johannes Schlarp: AK 17/Gesamt: 75
--> Philip Kuntner: AK 22/Gesamt: 118

 

Weiters fand am Sonntag noch der Wings for Life Wings for Life World Run statt. Mittendrin statt nur dabei waren unsere beiden Laufwunder Marcus Reischauer (der erst vor 3 Wochen beim Paris Marathon eine brutale Bestzeit von 2:42 h lief) und Christoph Mühringer. Die beiden ließen sich vom liquiden Sonnenschein nicht abbringen und ballerten was das Zeug hielt. Marcus kam dabei 43,16 km weit und belegte weltweit den tollen 246. Platz von über 120.000 Teilnehmer. In Wien reichte es sogar für den 32. Platz in der Gesamtwertung. Christoph kam mit unfassbaren 48,53 km sogar noch ein Stück weiter und erkämpfte sich somit weltweit den starken 89. Platz und Platz 11 in Wien.

 

Mit diesen brutal starken Ergebnissen sind wir äußerst zufrieden und freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe.

 

19.05_TRI Braunau119.05_TRI Braunau219.05_TRI Braunau3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  >>Bilder<<

 >>Ergebnisse Einzel<<

 >>Ergebnisse Staffeln<<

 


24 Stundenlauf-WM Quali - Frankreich wir kommen!

 

Mit gewaltigen Einzelleistungen haben wir am vergangenen Wochenende wieder groß aufgezeigt!

 

Günter Dieplinger erzielte beim 12 Stundenlauf in Langenzersdorf eine neue persönliche Bestleistung von sagenhaften 123 Kilometern und darf sich somit vorzeitig über die WM Quali freuen.

 

Außerdem war Paul Pucher beim Attnanger Stadtlauf über die 10 km im Einsatz. Dort konnte er mit einer starken Zeit von 37:52 min ebenfalls eine absolut persönliche Bestzeit erzielen und erkämpfte sich somit den 2. Platz in der Klasse U 20!

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Leistungen!

Ein großer Dank geht wieder an Wolfgang Pucher für die fabelhaften Fotos in Attnang.

 

Attnanger Stadtlauf12hLangenzersdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


!!!ACHTUNG ACHTUNG!!!


Es gibt Neuigkeiten. Wir lassen die Katze aus dem Sack, wir lassen die Bombe explodieren!

 

Marcus Reischauer gehört mittlerweile zu den schnellsten Läufern Österreichs und wird in Zukunft seine Wettkämpfe unter Orange-Weißer Flagge absolvieren. Wir freuen uns sehr und es ist uns eine absolute Ehre, dich in unserem Verein begrüßen zu dürfen.
Marcus bereitete sich in den letzten Wochen so wie viele andere Athleten akribisch auf den Marathon vor, welchen er heute beim Schneider Electric Marathon de Paris mehr als erfolgreich bestritten hat. Sein langersehntes Ziel: unter 2:45 h. In einem perfekt eingeteilten Rennen konnte er die Ziellinie in der Stadt der Liebe nach sensationellen 2 Stunden, 42 Minuten und 6 Sekunden überqueren. Was für eine unglaubliche Leistung! Sowas nennen wir gerne mal einen Einstand nach Maß!


Doch auch beim Linz Marathon waren, wie bereits letzte Woche angekündigt, viele CLR Sauwald Leibchen zu sehen.

 

Mit Werner Buchinger hatten wir einen sehr erfahrenen Marathonmann auf der gesamten Distanz über 42,2 km am Start. Und auch er darf sich über einen Wahnsinnserfolg freuen. Mit einer Zeit von 2:59:59 hat er sich wohl schwerstens für die Rolle des Sub3 Tempomachers im nächsten Jahr empfohlen.
Außerdem nahm auch Günter Dieplinger die Marathondistanz auf sich und finishte diese in 3:56:24 h.

 

Weiters haben wir auch beim Halbmarathon einige Granaten an den Start geschickt und zu absoluten Höchstleistungen getrieben.
Robert Weidinger fand heute wieder zu seiner Topform zurück und bewältigte die 21,1 km in 1:18:45 h. Mit dieser Zeit darf er sich über den starken 25. Platz in der Gesamtwertung und gleichzeitig über die Bronzemedaille in der Klasse M 45 freuen.
Nur knapp dahinter konnte Lukas Oberhauser mit einer Fabelzeit von 1:19:28 h seine aktuelle Topform bestätigen und darf sich somit über eine absolut persönliche Bestzeit freuen.


Aber auch die restlichen Halbmarathonstarter zeigten unglaubliche Leistungen:
--> Martin Glatz: 1:32:02 h
--> Philip Kuntner: 1:45:55 h
--> Martina Krivec: 1:58:13 h
--> Rainer Schlipfinger: 1:59:12h
--> Thomas Schererbauer: 2:01:05 h

 

Außerdem stand heute auch noch Hannes Fasthuber nach zweijähriger Wettkampfpause beim Viertelmarathon an der Startlinie und bewältigte diesen in einer tollen Zeit von 45:46 min.

Wir gratulieren allen recht herzlich und können uns nur wiederholen: wir sind verdammt stolz auf jeden einzelnen von euch!

19.04_Paris3

19.04_Linz2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.04_Linz

 

 

 

 

 

 

 

 

 >>Bilder<<

 


Vienna City Marathon

 

"Wenn Menschen von Vernunft bessesen wären, würde Marathonlaufen nicht funktionieren.

Aber wir sind keine Wesen der Vernunft. Wir sind Wesen der LEIDENschaft" (Noel Carrol)

 

Die Stimmung, die Emotionen, die Gefühle, die Leistungen aller Athleten und noch vieles mehr was sich am Sonntag beim Vienna City Marathon abgespielt hat lässt sich ja eigentlich kaum in Worten beschreiben. Da wir aber heuer mit insgesamt fünf Athleten am Start waren, wollen wir trotzdem versuchen euch mit einem kurzen Bericht einen kleinen Einblick in dieses Megaevent zu verschaffen.

 

Bei perfekten Temperaturen und stellenweise etwas Wind erfolgte am Sonntag, wie erwartet äußerst pünktlich, um 09:00 Uhr der Startschuss für zigtausende Hobbyläufer. Mittendrin statt nur dabei war auch Martin Haas der schon vor langer Zeit ankündigte seine Bestzeit von 2:40 h unterbieten zu wollen. Da Martin dann aber in der Vorbereitung leider einen sehr hartnäckigen Infekt hatte und das Wintertraining daher lange Zeit alles andere als optimal verlief, schraubte er dann seine eigenen Erwartungen doch noch etwas herunter. Wer ihn kennt, weiß allerdings ganz genau, dass er wieder außergewöhnliches leisten kann. Und genau so war es dann auch: nach 2 Stunden, 43 Minuten und 2 Sekunden überquerte Martin unter frenetischem Jubel tausender Zuschauer die Ziellinie vor dem Burgtheater und durfte sich die heiß begehrte Finishermedaille umhängen lassen.


Was diese Zeit tatsächlich wert ist, kann sich wahrscheinlich nur jemand vorstellen, der selbst schon mal diese Distanz gelaufen ist.

 

Weiters war auch unser 17-jähriges Nachwuchstalent Alexander Krippner am Start. Für ihn war es die Marathonpremiere. Alex ging dieses Rennen sehr intelligent an und lief die ersten 30 Kilometer ein absolut konstantes Tempo. Auf den letzten 12 Kilometern spürte er dann aber doch die volle Härte dieses Wettkampfes. Nur ganz wenige Meter vor dem Ziel verließen ihn dann leider nicht nur die Beine sondern auch das Bewusstsein und somit konnte er das Rennen leider hauchdünn nicht mehr aus eigener Kraft beenden. Trotzdem war es ein unglaublich starker Wettkampf von Alex und wir sind verdammt stolz dich im Team zu haben!

 

Außerdem gab Andreas Holzapfel am Sonntag ebenfalls seine Marathonpremiere in Wien. Auch er war mit seiner Leistung bis Kilometer 30 noch sehr zufrieden. Allerdings musste er dann ebenfalls dem wahrscheinlich zu schnellem Anfangstempo Tribut zollen und lieferte sich auf den letzten 10 Kilometern einen einzigen Kampf mit dem Krampf. Nach 3:13 h konnte Andreas dann aber schließlich die Ziellinie doch noch überqueren.

 

Manuel Hötzeneder war als Tempomacher für seinen Allianz Kollegen Remi Vrignaud im Einsatz und konnte das Rennen in einer Zeit von 3:40 h finishen.

 

Last but not least hatten wir mit Johannes Schlarp auch noch einen Athleten auf der Halbmarathondistanz am Start. Johannes konnte die Megastimmung auf der Strecke 1 Stunde, 54 Minuten und 56 Sekunden lang genießen und durfte sich über eine tolle Sub 2 Zeit freuen.

 

Abschließend wollen wir uns noch bei allen Zusehern an der Strecke bedanken. Insbesondere bei Diana Langbauer, Magdalena Gangl und Thomas Mayr (der zu Beginn übrigens selbst als Startläufer für eine Staffel brutal stark unterwegs war) die für unsere Athleten eine perfekte Rundumbetreuung organisierten und sie lautstark unterstützten.

 

Nun blicken wir voller Freude auf das kommende Wochenende, wo noch viele weitere Athleten von uns beim Marathon in Linz und Paris im Einsatz sind. Dafür wünschen wir ihnen nur das Beste! Haut rein!

19.04_Wien Marathon19.04_Wien Marathon1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


58. Internationales Kirschblütenrennen 2019

 

Trainingswalze und warme Winterbekleidung sind wieder verstaut und die Renn-Panier entstaubt - es geht endlich wieder los.

 >>hier geht's zum Bericht<<

 

So haben Christoph Hochhold, Markus Eichinger und Amadeus Cosimo Lobe am Samstag das EZF in Ybbs an der Donau als ersten Formcheck
genützt, um auf der 12km langen und mit gnadenlosen 9 Höhenmetern bespickten Strecke zu zeigen, was die Beine am Beginn der Saison so hergeben. 
Jeder für sich im direkten Kampf gegen die Uhr - jedes verfügbare Watt auf die Straße und gegen den Wind knallen bis die Oberschenkel 
brennen. Das kann nur ein wunderschöner Samstag sein.
Unterm Strich können die Jungs (und auch der nicht mehr ganz so junge Junge) mit den Leistungen 
Amadeus (Amateure): Rang 31 in 16:53,33 und 43,7 km/h 
Christoph (Amateure): Rang 34 in 17:10,99 und 43,0 km/h
Markus (Master 1): Rang 17 in 17:25,41 und 42,4 km/h 
durchaus zufrieden sein.

 

Am Sonntag ging es dann neben Amadeus und Christoph auch für Patrik Harner, Consl Rieder und Andreas Karl (erstes Rennrad Rennen der Karriere) beim 58. Internationalen Kirschblütenrennen ans Eingemachte.

 

Wem bei der Kombination von "erstes Rennen" und "Kirschblütenrennen" jetzt kein herzhaftes "Auweh" in den Sinn kommt, der 
ist diesen Frühjahrskracher wohl noch nicht gefahren. Irgendwie muss man jedoch starten - und warum nicht gleich mit dem ganz kalten Wasser  ;)

Nachdem das Startaufgebot beim Kiblü jedes Jahr ein gewaltiges ist, kann man sich hier zumindest vorab schon auf ein Rennen am Limit einstellen. 
Da würde eine lockere Partie wohl sogar enttäuschte Gesichter hinterlassen. Die kurzen und knackigen Anstiege wurden wie erwartet mit enorm hohem Tempo gefahren, womit manche unserer Fahrer zu dieser Jahreszeit noch nicht 100%ig vertraut sind und leider frühzeitig reißen lassen mussten. Amadeus und Constantin konnten sich bis weit in die zweite von drei Runden sehr gut im Spitzenfeld halten, mussten jedoch ihrem taktischen Ungeschick in einer Bergabpassage, welche postum in den härtesten Anstieg des Rennens mündet, Tribut zollen. So kann ein 20m Loch sehr schnell zu einem unüberwindbaren Abstand werden. Auch wenn in einer größeren Verfolgergruppe gut gearbeitet wurde, schafften die Jungs den Anschluss an die Spitzengruppe nicht mehr. Für Andreas war dieses Rennen der erste Schnupperkurs im Renngeschehen. Auch wenn heute nicht alles nach Plan verlaufen ist, werden wir von Ihm garantiert noch toller Ergebnisse sehen.

Damit verabschieden wir uns für dieses Wochenende, freuen uns auf die weiteren Rennen und gratulieren unseren Läufern, die heute beim VCM eine gewaltige Leistung abgelegt haben.
 

19.04_Kirschblütenrennen

19.04_Kirschblütenrennen1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Messelauf Ried

 

Der Messelauf Ried im Zuge der Sport & Fun Messe am vergangenen Wochenende ist seit mehreren Jahren ein fixer Wettkampftermin für einige unserer flotten Läufer.
Heuer waren wir mit insgesamt 13 Athleten vertreten und hielten dabei die CLR Fahne ordentlich hoch.

Auf der 10 km Distanz konnte sich Thomas Mayr bei nassen und windigen Bedingungen in einer starken Zeit von 35:21 min den 3. Platz in der Gesamtwertung und die Silbermedaille in der Allgemeinen Klasse erkämpfen.


Hier die weiteren Zeiten unserer Speedy´s:
- Lukas Oberhauser: 37:37 min
- Martin Haas: 38:55 min
- Paul Pucher: 38:59 min
- Werner Buchinger: 39:06 min
- Robert Weidinger: 39:51 min
- Martin Glatz: 39:52 min
- Philip Kuntner: 49:05 min
- Rainer Schlipfinger: 52:51 min

 

Außerdem waren wir natürlich auch auf der 4 km Distanz am Start.
Dort konnten wir mit Alexander Krippner in sehr starken 14:16 min ebenfalls einen 3. Platz in der Gesamtwertung verbuchen.
Weiters durfte sich auch noch Marianne Wallner mit einer Zeit von 20:50 min über die Bronzemedaille in der Klasse W 50 freuen.
Unsere zwei Youngstars Michael und Sarah Buchinger zeigten mit einer Zeit von 19:06 min bzw. 22:04 min ebenfalls eine ganz tolle Leistung!

 

Wir gratulieren allen Athleten recht herzlich und bedanken uns bei Wolfgang Pucher für die hervorragenden Fotos.

 

 >>Ergebnisse<<

 >>Bilder<<

 


+++ Sensationeller Saisonauftakt von unseren Läufern! +++

 

19.02_Thermen Marathon_8349Was war das für ein unglaublicher Wettkampf heute! Allein der morgendliche Blick aus dem Fenster würde genügen, damit sich ein normal vernünftiger Mensch nochmal umdreht und im Bett liegen bleibt. Dass wir aber genug verrückte Athleten in unserem Verein haben die bei genau diesem Wetter erst recht die Schuhbänder schnüren, haben sage und schreibe 15 unserer Mitglieder beim traditionellen Johannesbad Thermen-Marathon in Bad Füssing bewiesen. Bei absolut tief winterlichen und widrigsten Bedingungen waren wir auf allen drei Distanzen vertreten.

Wir beginnen auf der 10 km Distanz.

In diesem Bewerb konnte sich Thomas Mayr mit einer unglaublichen Zeit von 34:45 min den 6. Platz in der Gesamtwertung und die Bronzemedaille in der Klasse M 20 erkämpfen.

Alexander Krippner bestätigte ebenfalls seine aktuelle Topform und sicherte sich in 37:31 min die Silbermedaille in der Klasse U 20.

Einen weiteren Podestplatz konnte Paul Pucher ebenfalls in der Klasse U 20 einfahren. Er sicherte sich hinter Teamkollege Alexander in 39:17 min den dritten Platz.

 

 Hier die weiteren Zeiten unserer Athleten:

--> Lukas Oberhauser: 37:45 min
--> Robert Weidinger: 38:39 min
--> Amadeus Cosimo Lobe: 39:23 min
--> Martin Glatz: 40:07 min
--> Martin Haas: 40:08 min
--> Philip Kuntner: 46:18 min
--> Reinhard Huber: 55:04 min

 

Außerdem waren auch zwei unserer flotten Mädls über die 10 km am Start.
Diana Langbauer darf mit einer Zeit von 47:54 min und dem 11. Platz in der Klasse W 20 auf jeden Fall zufrieden sein.
Aber auch Marianne Wallner zeigte mit einer Zeit von 52:22 min und dem 8. Platz in der Klasse W 50 eine tolle Leistung.

Beim Halbmarathon hatten wir dann ebenfalls zwei Granaten am Start.


Christoph Mühringer zauberte mit 1:20:06 h eine absolute Fabelzeit hin und erkämpfte sich somit den 6. Platz in der stark besetzten Gesamtwertung und darf sich somit über den Sieg in der Klasse M 20 freuen.
Manuel Hötzeneder belegte in 1:27:28 h Platz 10 in der Klasse M 20.

 

Wie bereits in den letzten Jahren war auch heuer wieder Günter Dieplinger beim Marathon als Pacemaker im Einsatz und leistete dort mit einer Zeit von 3:58:58 h tolle Arbeit.

 

Ein großer Dank geht wieder an Wolfgang Pucher der bei diesen Bedingungen ebenfalls eine Topleistung mit seiner Kamera ablieferte!

 >>Bilder<<

 


Saisonbericht 2018 von Stieger Mani

Stieger Manuel

 

Da Mani im Jahr 2018 vorerst das letzte Mal im Race Team Lauf mit dabei war, hat er die Saison nochmal Revue passieren lassen und einen tollen Saisonbericht erstellt.

 

>>Hier geht´s zum Bericht<<

 

 


#renn mit und hüf 2019!

 

GEMEINSAM für einen sozialen Zweck!

 

Das war am Freitag und Samstag unser Motto beim Charitylauf "Renn mit und hüf".

Obwohl wir sogar Mitveranstalter von diesem Event sind, haben sich auch noch viele Athleten beim Lauf selbst beteiligt und unzählige Runden abgespult. Ein großer Dank geht natürlich an Günter Dieplinger, Thomas Schererbauer, Johann Schmolz + Crew und an alle anderen die an dieser Veranstaltung beteiligt waren. Dank euch und all den freudigen Spendern kann manchen in Not geratenen Familien sehr geholfen werden.

 

Vielen Dank an Wolfgang Pucher und "Klaus fotografiert" für diese außergewöhnlichen Eindrücke!

 >>Bilder<<

 >>Bericht HT1 Innviertel<<

tag1rennmitundhüf2019.2Tagrennmitundhüf

Saisonbericht 2018 von Mayr Thomas

 

Thomas hat heuer wieder eine außergewöhnliche Saison hingelegt und unter anderem die Qualifikation für die Sprint-Triathlon Europameisterschaft in Glasgow geschafft.

 

<<Hier gehts zum gesamten Saisonbericht>>

 


München Marathon

 

<<Hier gehts zum Rennbericht>>

 


Red Bull 400 Bischofshofen (WM)

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


+++ ÖSTERREICHISCHER STAATSMEISTER im 4er Team beim Ultraradfahren +++

 

RAA_2018_ZielRAA_2018_Bühne

RAA_2018_Siegerehrung2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RAA_2018_Siegerehrung1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir sind DOPPEL-STAATSMEISTER

Trumersee 003 Rainer

 

 

„Doppelter Österreichischer Staatsmeister im Triathlon“

Rainer wird innerhalb einer Woche Doppel Staatsmeister im Triathlon auf der Olypischen- und Mitteldistanz!

 

Wir gratulieren Rainer an dieser Stelle recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


6/24h Radmarathon Grieskirchen 

 

Vergangenes Wochenende ging es wieder heiß her in Grieskirchen, nicht nur Wettertechnisch war es eine hitzige Angelegenheit, sondern auch unsere Racer fighteten in einem nervenzerreißenden Krimi bis zum Schluss um das Podest. 

 

<<Hier zum Rennbericht>>

 

grieskirchen2k18

griesi_goennung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Vizelandesmeister am Berg

 

Markus Eichinger wird Vizelandesmeister am Berg!

18.06_Vizelandesmeister18.06_Vizelandesmeister1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 


1. Starlim/Sterner City Triathlon WELS

 

Am Samstag fand in Wels der 1. starlim//sterner City Triathlon statt. Dieses Event konnte sich Thomas Mayr natürlich nicht entgehen lassen. Nach seiner starken Leistung bei der Staatsmeisterschaft in Tulln war klar, dass er auch bei diesem Wettkampf vorne mitmischen will.
Die Schwimmstrecke (es wurde auf der Traun flussabwärts geschwommen) garantierte bereits im Vorfeld sehr schnelle Schwimmzeiten. Mit 9:07 min auf 750 Meter konnte sich Thomas in der ersten Verfolgergruppe platzieren. Mit einem schnellen Wechsel gings nun auf die 20 km lange Radstrecke. Diese absolvierte er in 31:11 min und verschaffte sich somit eine hervorragende Ausgangsposition für den abschließenden 5 km Lauf. Trotz anfänglicher Probleme auf der Laufstrecke machte er noch immer Platz um Platz gut und so kam es auf der Zielgeraden zum großen Showdown. Doch Tom nahm nochmal all seine Reserven zusammen und konnte sich somit den Sieg in der Klasse M 24-29 um zwei Sekunden ersprinten. In der Gesamtwertung, welche vom unglaublich starken Lokalmatador Alexander Bründlgewonnen wurde, belegte er den tollen 5. Platz.
Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten und vor allem an den Veranstalter 1.Welser Schwimmklub die ein tolles Event auf die Füße gestellt haben. Nur so ist es möglich diese leidenschaftliche Sportart für die breite Masse attraktiv zu machen.

 

18.06_TRI Wels_018.06_TRI Wels_3

18.06_TRI Wels_4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 


57. Kirschblütenrennen Wels

 

Am vergangen Wochenende ging das RACE-TEAM Rad, pünktlich mit dem Startschuss um 9:18 in die Saison 2018!

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

siegerehrung

CLR_Crew

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Halbmarathon und Power Run Wels
HM u. Power Run Wels 2018 1HM u. Power Run Wels 2018 2

 

Wie man auf dem Foto erkennen kann, waren wir am 18.3 auch beim Halbmarathon bzw. Power Run in Wels sehr erfolgreich ;)

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 

 

 

 

 

 

 


Messelauf Ried im Innkreis

 

Messelauf Ried 2018

 

Am 11.03.2018 waren wir beim Messelauf in Ried im Innkreis wieder stark vertreten.

Außerdem waren unsere Scouts im Einsatz und konnten 2 neue Talente verpflichten (siehe Foto) =) =)

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 

 

 

 

 

 


Laufen hilft!

 

Heute fand mit „Laufen hilft“ Österreichs Laufopening in Wien statt.

Wie der Name schon vermuten lässt, wird bei dieser Veranstaltung der Charity Aspekt groß geschrieben. Hier werden direkt 2€ des Startgeldes jedes Teilnehmers an die St. Anna Kinderkrebsforschung und das neunerhaus überwiesen. Da für den CLR und seine Mitglieder der soziale Gedanke neben dem Erreichen der persönlichen sportlichen Ziele ein sehr gewichtiger ist, ist es für uns eine große Freude, beides bei einer Veranstaltung verbinden zu können. Christoph Mühringer (Race Team Rad) nutzte heute die Gelegenheit vor dem Beginn der Rad-Saison seine läuferischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellten. Obwohl man von Christoph durchaus starke Leistungen in den Laufschuhen erwarten kann, hat er diese heute bei weitem übertroffen.

So konnte er seine Halbmarathonbestzeit um ca. 4min auf eine Zeit von 1:18:06 (3:44min/km) verbessern.

 

Wir ziehen den Hut vor dieser sensationellen Leistung!

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 

18.03_MühringerWien18.03_MühringerWien118.03_MühringerWien2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


CLR Sauwald setzt auf Gesundheits-Info

 

Der CLR Sauwald organisiert nicht nur sportliche Aktivitäten und Wettkämpfe, sondern auch Vorträge zum Thema Gesundheit und Mangelernährung.

Der Vorsorgemediziner und Sportarzt Dr.Arno Sommeregger hat in einer runde von 50 Mitglieder am Baumkronenweg in Kopfing einen sehr informativen Vortrag über versteckte Vitamin- und Spurenelement-Mängel gehalten.

18.02_Dr.Sommeregger18.02_Dr.Sommeregger 118.02_VortragDr.Sommeregger2018 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Thermenlauf Bad Füssing 2018

 

Thermenlauf Bad Füssing 2018

 

Gewaltiger Saisoneinstig von unseren Jungs in Bad Füssing.

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 

 

Florenz Marathon 2017

-Marathon debüt von Christoph Mühringer

 

muehringer christoph

 

 

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

 

 

 

 


TCS Amsterdam Marathon 2017

 - Marathon debüt von Thomas Mayr

CLR Fotos neu_MayrThomas

 

 

 

 

 >> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

 

 

 

 

 


Rennbericht Ötztaler Radmarathon 2017 von Eichinger Markus

 

Auch heuer waren wieder einige CLR Athleten beim wohl härtesten und bekanntesten Radmarathon Europas mit dabei. Unvorstellbar soviele Kilometer und Höhenmeter in einem Tag zu überwinden. Umso unglaublicher so manche Zeiten, die da von unseren Bikern in den Asphalt gebrannt wurden.

Eichinger Markus vom Race Team gibt uns mit seinem Rennbericht einen tollen Einblick in diesen ganz besonderen Wettkampf.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


Rennbericht 2017 Stieger Manuel

 

Unser Race Team Mitglied Manuel hat heuer eine ganz besondere Saison erlebt mit unglaublichen Höhen und Tiefen.

Dies hat er anhand eines tollen Rennberichtes niedergeschrieben.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


Sieg beim Sympathicus 2017

 

Wir haben es tatsächlich geschafft!

Der Bezirkssieg bei der Tips Sympathicus Wahl 2017 gehört uns!

VIELEN DANK AN ALLE, DIE FÜR UNS GESTIMMT HABEN!!!

 

Aber jetzt wollen wir natürlich auch um den Landessieg kämpfen.

Also bitte alle voten und fleißig die Stimmzetteln sammeln.

 

    sympaticus 2sympaticus 3   sympaticus 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sympaticus 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Triathlon Braunau

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


 

Vienna City Marathon

 

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


 

Kirschblütenrennen Wels 2017

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


Rennbericht 2017 Stieger Manuel

 

Kirschblütenrennen Wels 2017

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

 


Unionlauf Raab / King of the lake

 

Am Samstag waren unsere Läufer wieder am Start. Und zwar beim 6. Raaber Unionlauf.
Dass dieser Wettkampf schon immer ein gutes Pflaster für unsere Athleten war, zeigen die Ergebnisse der letzten Jahre.
Thomas Mayr nutzte dabei seine derzeitige Hochform und den Heimvorteil (der Wettkmapf fand ja quasi vor seiner Haustür statt) und feierte einen fulminanten Start-Ziel Sieg.
Weiters zeigte Fabian Eichinger mit dem 3. Gesamtrang ebenfalls eine ganz starke Leistung.
Außerdem konnten sich auch noch Paul Pucher, Orthofer Thomas und Beham Sepp einen Podestplatz in der jeweiligen Klassenwertung sichern.
Mit einer Ausbeute von 5 Podestplätzen inkl. Gesamtsieg dürfen wir also höchst zufrieden sein =)

Für unsere Biker fand dann gestern noch der ASVÖ King of the Lake in Attersee statt.
Amadeus Cosimo Lobe, Patrik Harner, Martin Haas und Stadler Alex nahmen dabei das Mannschaftszeitfahren ins Visier. Mit einem Schnitt von knapp 41 km/h erreichten sie den 15. Platz und konnten sich somit gut im Mittelfeld platzieren.
Im Einzelzeitfahren konnten unsere Athleten noch folgende Leistungen bringen:

Peter Mayr --> Durchsch. Geschw: 42,6 km/h --> Platz 27
Eichinger Markus --> Durchsch. Geschw: 40,2 km/h --> Platz 55
Robert Weidinger --> Durchsch. Geschw: 39,9 km/h --> Platz 61
Dullinger Konrad --> Durchsch. Geschw: 37,9 km/h --> Platz 48
Werner Jöbstl --> Durchsch. Geschw: 35,5 km/h --> Platz 24 (in der Rennrad Wertung)

Beim Blick auf die Starterliste erfährt man sofort, wie hoch diese Leistungen und Platzierungen einzustufen sind.

Wir gratulieren allen Athleten recht herzlich!

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Unionlauf! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom King of the lake! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht vom King of the lake! <<

 


Einzelzeitfahren Grünau / Rodltal Bergkaiser

 

Markus Eichinger war am Samstag beim Kampf gegen die Uhr und das Wetter in Grünau im Almtal im Einsatz. Er belegte auf der 26,75km langen Strecke, mit einer Zeit von 40:16min Gesamtrang 47 und Klassenrang 16.

Ebenfalls am Samstag war Peter Mayr beim Rodltal Bergkaiser am Start und konnte die 7,6km lange Strecke mit 290 Höhenmetern mit einer Zeit von 16:18min bezwingen, was zu Rang 2 bei den Amateuren reichte.

>> Hier gehts zum Rennbericht <<

 


Zweibrückenlauf Wernstein / Eddy Merckx Classic Radmarathon

 

Na Bum!
Unsere Athleten geben auch zum Saisonende noch mächtig Gas und fahren Podestplatz um Podestplatz ein.

Am Samstag waren wir wieder sehr stark beim Zweibrückenlauf-Wernstein / Neuburg am Inn vertreten.
Martin Haas konnte bei diesem stark besetzten Wettkampf den hervorragenden 2. Platz in der Gesamtwertung erreichen.
Thomas Mayr folgte kurz darauf mit dem 5. Gesamtrang und der Bronzemedaille in der Allgemeinen Klasse.
Außerdem erreichte Schreiner Franz den 2. Platz in der Klasse M50.
Beim Businesslauf über 5,6 Kilometer hatten wir heuer 6 Athleten am Start. 5 davon konnten in der jeweiligen Altersklasse ebenfalls Podestplätze erreichen (siehe Foto).

Am Sonntag stand dann für Peter Mayr, Amadeus Cosimo Lobe, Patrik Harner und Stadler Alex der Eddy Merckx Classic Radmarathon in Fuschl am See auf dem Programm.
Und auch hier konnten alle 4 zum Saisonende nochmals richtig überzeugen.
Peter Mayr konnte seinen 3. Rang in der Gesamtwertung vom Vorjahr verteidigen.
Stadler Alex und Amadeus Cosimo Lobe erreichten dann mit der ersten Verfolgergruppe das Ziel und Patrik Harner konnte mit einer Zeit von 3 Stunden und 21 Minuten ebenfalls noch ein solides Ergebnis abliefern.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten!

Ab Mittwoch heißt´s dann Daumen drücken und all unsere positiven Gedanken an unser Ehrenmitglied Walter Ablinger zu senden.
Walter ist von Mittwoch bis Freitag bei den Paralympic Games 2016 in Rio de Janeiro im Einsatz und kämpft um Edelmetall für Österreich.
Wir sind bereits jetzt verdammt stolz, dich als Mitglied haben zu dürfen ;)
Gib Gas!!

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Zweibrückenlauf! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Eddy Merckx Classic Radmarathon! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht vom Eddy Merckx Classic Radmarathon! <<

 


 

Sauwaldman 2016

 

Nach dem Bergsprint waren wir alle fest davon überzeugt, dass so ein Radsportevent nicht mehr zu toppen ist.
Tja, so kann man sich täuschen!
Ihr alle habt den SAUWALDMAN 2016 zu einem unvergleichbaren, unvergesslichen und zum geilsten Event des Jahres gemacht. Und dafür bedanken wir uns alle recht herzlich bei allen, die in irgendeiner Weise daran beteiligt waren!

Um diesen Beitrag nicht zu sehr in die Länge zu ziehen, verkünden wir hiermit einfach noch einmal kurz und bündig die Gesamtsieger der jeweiligen Strecke:

Strecke C: Florian Auer und Susanne Bruckbauer
Strecke B: Olaf Schober bzw. Andreas Schrottenbaum und Eichberger Susanne
Strecke A: Christian Oberngruber und Eva Pointner

Aber wie bereits oben erwähnt, gratulieren wir nicht nur den Gesamtsiegern, sondern allen die gestern eine der drei Strecken bezwungen haben!

Ein erster Teil von den Fotos ist ja bereits auf unserer FB-Seite online. Viele weitere Fotos werden in den nächsten Tagen noch folgen.

So: Jetzt vergönnen wir uns auch erstmal ein gutes kühles Baumgartner Bier. Prost!

 

Die Ergebnisse der CLR-Athleten:

Strecke A

Peter Mayr, 3:19:38, Ges 8. AK 7.

Alex Stadler, 3:28:44, Ges 25. AK 6.

Amadeus Lobe, 3:37:49, Ges 29. AK 20.

Gernot Flieher, 4:06:22, Ges 66. AK 21.

Werner Jöbstl, 4:12:50, Ges 70. AK 12.

 

Strecke B

Martin Haas, 2:13:36, Ges 17. AK 5.

Edi Berndl, 2:13:56, Ges 24. AK 11.

Markus Eichinger, 2:15:31, Ges 28. AK 3.

Robert Weidinger, 2:18:30, Ges 38. AK 5.

Konrad Dullinger, 2:21:23, Ges 42. AK 13.

Franz Wimmer, 2:25:44, Ges 63. AK 14.

Roland Lindorfer, 2:28:36, Ges 69 AK 23.

Manuel Hötzeneder, 2:32:07, Ges 83. AK 29.

Stefan Penzinger, 2:37:11, Ges 98. AK 34.

Werner Kavcic, 2:50:20, Ges 140. AK 35.

Johann Haas, 2:53:13, Ges 148. AK 40.

Helmut Wiesinger, 2:53:18, Ges 150. AK 17.

 

Strecke C

Martin Haas, 1:16,49, Ges 4. AK 4.

Agnes Kreßl, 1:30:18, Ges 26. AK 6.

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Ötztaler Radmarathon

 

Gleich 7 Athleten von uns waren heuer beim Ötztaler Radmarathon dabei

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Bergzeitfahren Spattendorf, All together Bike Teambewerb, Red Bull 400, Ötztaler Radmarathon

 

Am Freitag stand Peter Mayr beim Bergzeitfahren in Spattendorf am Start und konnte die 8,3km lange, mit 260 Höhenmetern gespickte Strecke in 16:45min bezwingen und erreichte damit Gesamtrang 5.

Am Samstag fand der ALL Together BIKE Teambewerb bereits zum dritten Mal statt. Heuer waren 2 Teams von uns mit am Start.
Stadler Alex, Amadeus Cosimo Lobe und Peter Mayr bildeten Team 1 und erreichten den hervorragenden 2. Gesamtplatz. Da jedoch bei diesem Bewerb keine Lizenzfahrer gewertet werden, musste Team 2 in die Bresche springen. Dieses bestand aus Martin Haas, Robert Weidinger und Andreas Holzapfel. Unsere Speedys aus dem Race Team Lauf erreichten nämlich in der Gesamtwertung den dritten Rang und wurden somit offiziell auf den 2. Platz vorgeschoben.

Weiters fand am Samstag auch noch der Red Bull 400 - Bischofshofen 2016 Bewerb statt. Dabei galt es die Sprungschanze in Bischofshofen mit einer Gesamtlänge von 400 Metern vom Auslauf bis nach ganz oben zu bewältigen.
Thomas Mitterecker kam bis zum 6. Vorlauf und wurde dort hervorragender Sechster.
Stieger Mani erreichte gar das Finale und landete dort knapp hinter Andreas Goldberger auf dem 39. Platz. Starke Leistung!
Als wäre dies alles nicht schon genug, ging Manuel am Sonntag noch beim Trattnachtaluferlauf in Bad Schallerbach an den Start.
Dort konnte er seine extrem starke Form bestätigen und holte sich den 2. Platz in der Gesamtwertung, was zugleich den Sieg in der Allgemeinen Klasse bedeutete.

Am Sonntag waren dann auch noch 5 Fahrer von uns bei einem der bekanntesten und größten Radmarathons in Europa mit dabei.
Martin Haas, Gernot Flieher, Eichinger Markus, Lindorfer Roland und Ortner Max haben heuer einen Startplatz für den Ötztaler Radmarathon ergattert.
Wer schon mal die eine oder andere Radtour gemacht hat und dabei einen Höhenmesser mitlaufen ließ kann sich vielleicht vorstellen, welche Anerkennung es verdient, ein Rennen mit 5500 Höhenmetern zu finishen ;)
Jetzt heißts für unsere Burschen Füße hoch lagern und gut regenerieren damit sie alle am Sonntag beim SAUWALDMAN 2016 wieder fit am Start stehen können.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Bergzeitfahren! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht vom Bergzeitfahren und vom Teambewerb! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Red Bull 400! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Ötztaler Radmarathon <<


Stadtlauf Ried im Innkreis & Radmarathon Zwettl

 

Dieses Wochenende standen 2 Wettkämpfe für unsere Athleten auf dem Plan:

Martin Haas, Robert Weidinger und Eichinger Fabian standen beim Rieder Stadtlauf über die 10 Kilometer an der Startlinie. Stieger Manuel und Holzapfel Andreas nahmen die 5 Kilometer in Angriff. Angesichts der hohen Temperaturen die keinem von uns so richtig liegen und dem extrem starken Starterfeld gingen wir natürlich mit keinen all zu hohen Erwartungen in dieses Rennen.
Trotzdem schauten am Ende 2 Podestplätze heraus. Robert konnte über die 10 Kilometer in der Klasse M40 den 3. Rang herausholen und Manuel erkämpfte sich über die 5 Kilometer ebenfalls den starken 3. Platz.
Sehr erfreulich war dann natürlich noch das Treffen mit einem absoluten Laufidol und lässigem Typen Florian Neuschwander.
Er gewann den Hauptlauf ganz locker und mit großem Abstand in einer Zeit von 31:31 min. Schön wenn man auch mit einem solch starken Läufer nach einem Wettkampf miteinander ein Bier trinken kann ;)

Am Sonntag stand dann für Peter Mayr und Werner Jöbstl der 2. Zwettler Brauerei Radmarathon presented by Raiffeisenbank Zwettl auf dem Programm.
2 Wochen vor dem SAUWALDMAN 2016 stellten sie ihre Topform unter Beweis und verpassten beide nur knapp das Podest. Sowohl Peter als auch Werner erreichte den 5. Platz in der jeweiligen Altersklasse. Peter Mayr konnte sogar in der Gesamtwertung den 10. Rang herausholen.
Gratulation an das Siegerduo Gerd Fidler und Christian Oberngruber die dieses Rennen kontrollierten und sich den Sieg untereinander ausmachten.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Stadtlauf! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Radmarathon! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht vom Radmarathon! <<

 


CLR Bergsprint

 

Es ist schlichtweg unglaublich, welche Szenen sich im Zielgelände des BERGSPRINT 2016 in Stadl abspielten.

Walter Ablinger zeigte kurz vor den Paralympic Games seine Hochform und gewann überlegen mit neuem Streckenrekord die Wertung der Handbiker!

Der starke Sarleinsbacher Andreas Wolfmayr ging als Favorit in das Mountainbike Rennen und ließ sich den Gesamtsieg nicht nehmen.

Das Kinderrennen dominierte wie schon im letzten Jahr der frischgebackene OÖ Landesmeister U13 Atzlesberger Gabriel, welcher sich eine halbe Stunde später sogar noch zusätzlich den 3. Platz in der Klasse M10 der Rennradwertung über die 10 Kilometer holte.

In der Gesamtwertung erlebten wir dann das knappste Finish in der Geschichte des Bergsprints. Erst in der Videoanalyse konnte der Lokalmatador Simon Kislinger als Sieger ermittelt werden. Er lieferte sich aus einer ca. 10-köpfigen Spitzengruppe bis kurz vor der Ziellinie einen spannenden Sprint mit dem Zweitplatzierten Andreas Schrottenbaum. Titelverteidiger Gerd Fidler musste sich heuer mit dem 3. Gesamtrang zufrieden geben.

Die Bezirkswertung gewann logischerweise ebenfalls Simon Kislinger vor Peter Mayr und Christoph Mitterbauer.

Bei den Damen siegte Eva Pointner vor Jacqueline Kreuzhuber und Nadezda Polakova aus Tschechien.

Wir gratulieren hiermit nochmals allen Teilnehmern zu den gezeigten Leistungen und freuen uns, wenn wir einige von euch beim SAUWALDMAN 2016 wiedersehen.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zu den Fotos! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

Abschließend bleibt uns nur mehr DANKE zu sagen an alle Teilnehmer, Zuseher, Helfer, Gönner und Sponsoren ohne die solch ein Event ganz einfach unmöglich wäre.

DANKE DANKE DANKE

 


Marktlauf Haag am Hausruck

 

Beim Marktlauf in Haag am Hausruck konnte unser Stieger Mani einen Dreifachsieg der Hausrucker verhindern und holte sich somit seinen ersten Gesamtsieg im Jahr 2016 ;)

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Video! <<

 


Bergzeitfahren Nussdorf, Amateurrennen Purgstall, Haibacher Radklassiker

 

haibach16_mannschaftAm Freitag, den 29.07.2016 fand in Nussdorf am Attersee ein Bergzeitfahren statt. Auf 4,2km mussten 255 Höhenmeter überwunden werden. Peter Mayr wurde dabei in der Gesamtwertung 3ter. 10 Sekunden hinter dem Sieger Markus Hertlein.

 

Tag darauf, beim Amateurrennen im niederösterreichischen Purgstall belegte Peter Mayr den 14. Rang. In einem starken Feld, in dem auch die bärenstarken Junioren aus Tschechien mitfuhren, ein durchaus respektables Ergebnis.

 

Knapper geht´s wohl nicht mehr..

Mit 6 Athleten waren wir heute beim traditionellen Haibacher Radklassiker am Start vertreten. Mit dabei natürlich auch unsere Bergziege Peter Mayr der sich im Sprint nur um eine Haaresbreite Walter Sageder geschlagen geben musste.
Weiters zeigten auch Eichinger Markus und Stadler Alex stark auf. Die beiden fuhren in der ersten Verfolgergruppe ein konstantes Rennen und konnten die Plätze 4 und 6 in der jeweiligen Altersklasse belegen.
Holzapfel Andreas belegte trotz eines Missgeschicks in der Abfahrt (er kam dabei zu Sturz und verlor somit seine Gruppe) Platz 25 in der Gesamtwertung.
Martin Haas und Thomas Mayr folgten nur wenige Sekunden dahinter und nahmen die                                                                                                         Plätze 28 und 36 ein.

haibach16_siegerehrungFür Thomas, der eigentlich zu den besten Läufern gehört, war der Ausflug in die Radszene also ebenfalls sehr erfolgreich ;)

Insgesamt können wir mit der mannschaftlichen Leistung also wieder sehr zufrieden sein und blicken nun langsam aber sicher in Richtung BERGSPRINT 2016 und SAUWALDMAN 2016

 

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Bergzeitfahren in Nussdorf! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Rennen in Purgstall! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis vom Rennen in Haibach! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 

 

 

 

 

 

 


Österreichische Meisterschaften der Amateure im Einzelzeitfahren

Powerman Duathlon Weyer

Am Samstag wurden die österreichischen Meisterschaften der Amateure im Einzelzeitfahren am Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg ausgetragen. Der CLR Sauwald war durch Peter Mayr vertreten und er konnte mit einem Schnitt von 44,5km/h den 20. Rang herausfahren.

13707646_1740738886165127_5426611551771410307_nAm Sonntag stand dann der Powerman Austria in Weyer an. Martin Haas und Andreas Holzapfel starteten in der Einzel Disziplin auf der Kurzdistanz. Amadeus Cosimo Lobe und Neuzugang Christoph Mühringer bildeten auf dieser Distanz die Staffel I. Unsere 2 Mayr Brothers Thomas Mayr und Peter Mayr die Staffel II.
Die warmen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit machten diesen ohnehin harten Wettkampf nicht unbedingt leichter.
Martin konnte in diesem sehr stark besetzten Rennen den tollen 5. Rang erreichen. Ihm fehlten lediglich 31 Sekunden aufs Podest.
Andreas erreichte den 24. Gesamtrang bei 140 Startern.

Nun zu den Staffeln: Nach einem 2. Platz im Vorjahr war das Ziel für heuer klar: Der Sieg muss her! Allerdings gestaltete sich dieses Unterfangen nicht so einfach wie vielleicht manche glauben. Denn die Konkurrenz schläft nicht und auch der Staffelbewerb war extrem stark besetzt. Thomas und Peter erkämpften sich daher 1 Minute und 34 Sekunden hinter dem Sieger den 2. Rang. Amo und Christoph alias Fidi konnten den tollen 7. Rang von über 50 Staffeln erreichen.

Robert Weidinger startete wie schon letztes Jahr auf der Langdistanz. Er erreichte von über 100 Startern auf dieser Distanz den starken 29. Gesamtrang und den 4. Rang in seiner Altersklasse. Wenn man bedenkt, dass in diesem Bewerb die ersten 10 alle internationale Profis sind, ist dies ein sehr beachtliches Ergebnis.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Ironman Austria 2016

 

Ironman 2016 Dullinger 1Ironman 2016 Dullinger 2

 

 

 

Mit etwas Verspätung gibts hier noch den Rennbericht von unserm heurigen Ironman Dullinger Konrad ;)

 

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 

 

 

 

 


24h Grieskirchen

 

13662212_1734953700076979_785058095597143611_oBeim 6/24 h Radmarathon Grieskirchen, der heuer in einer absoluten Hitzeschlacht ausartete, waren wir auch heuer wieder ganz stark vertreten.
Unser 4er Team Peter Mayr, Amadeus Cosimo Lobe, Eichinger Markus und Aushilfsfahrer Walter Sageder waren von Beginn an in einer 3-köpfigen Spitzengruppe und konnte dort einige Minuten auf das Hauptfeld herausfahren. Leider schlug dann am Samstag Abend noch der Pannenteufel zu. Walter´s Schaltwerk gab mitten auf der Strecke den Geist auf. Daher war es schon vor eintreten der Finsternis nicht mehr möglich, um den Sieg mitzufahren. Allerdings gaben unsere Burschen trotzdem nie auf und strampelten weiter was das Zeug hielt. Somit konnten sie am Ende den sehr starken 3. Rang vom letzten Jahr verteidigen. Außerdem erreichte unser 2tes 4er Team mit Patrik Harner, Bernhard Lindner, Christoph Kreindl und Hörmanseder Wolfgang den ebenfalls sehr tollen 11. Gesamtrang.
Weiters starteten heuer gleich 3 unserer Athleten über die 24 Stunden Solo. Martin Haas und Haderer Johann mussten zwar das Rennen aus gesundheitlichen Gründen etwas früher beenden, schafften allerdings trotzdem 450 bzw. 345 Kilometer. Werner Jöbstl zog sein Ding von Anfang an durch und konnte sein gestecktes Ziel mit 30 Runden (645 Kilometer!!) erreichen. Unglaublich!
Am Samstag waren außerdem Alex Stadler und Christian Laufer beim 6 Stunden Rennen im Einsatz. Für Christian war es nach langer Wettkampfpause wieder ein guter Einstieg und ein toller Trainingswettkampf. Alex spielte seine Stärke auf dieser Strecke voll aus und erreichte den sehr starken 15. Gesamtrang.

Wir gratulieren hiermit nochmals allen Teilnehmern zu ihren gezeigten Leistungen! Hut ab!

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 


Hansberg Challenge & Steeltownman

 

hansberg16_teamhansberg16_siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An zwei verschiedenen Wettkämpfen waren unsere Athleten an diesem Wochenende beteiligt.
Nachdem Peter Mayr letztes Wochenende mit einem Platten beim Mondsee Marathon etwas Pech hatte, zeigte er am Samstag bei der HansBERG - Challenge 2016 wieder stark auf. 9,4 Kilometer mit 390 Höhenmeter gab es dabei zu bewältigen (vor allem der extrem steile Schlussanstieg hatte es in sich). Peter erreichte in der Gesamtwertung hinter den extrem starken Sarleinsbacher und dem Gastgeber Rene Pammer den 4. Gesamtrang und somit den tollen 2. Platz in der Allgemeinen Klasse. Außerdem war noch Stadler Alex, Eichinger Markus und Holzapfel Andreas mit von der Partie. Diese erreichten die Plätze 22, 29 und 46 von insgesamt 96 Teilnehmern.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

Weiters stellten wir heuer mit Thomas Mayr, Amadeus Cosimo Lobe und Robert Weidinger eine Staffel beim ASVÖ Steeltownman 2016 in Linz. Sie verpassten um nur 29 Sekunden das Podest und belegten somit den 4. Rang. Wir sind uns sicher: Beim nächsten Mal klappt´s dann wieder ganz bestimmt mit dem Stockerl ;)

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

Nächstes Wochenende steht dann für unsere Biker mit dem 6/24 h Radmarathon Grieskirchen ein Saisonhöhepunkt auf dem Programm. Wir halten euch dabei auf dem Laufenden

 


Geländelauf Suben

 

Geländelauf Suben 2016 1Geländelauf Suben 2016 2

 

Mit einem 3-fach Sieg in der Gesamtwertung und insgesamt 6 Podestplätzen beim Subener Geländelauf dürfen wir sehr zufrieden sein ;)

 

 

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 

 

 

 


Landesmeisterschaft Berg: Linz - Pelmberg

Mit 3 Mann (Peter Mayr, Markus Eichinger, Alex Stadler) war der CLR beim Lizenzrennen hinauf zum Freilichtmuseum Pelmberg vertreten. Unsere Athleten boten der Konkurrenz ganz ordentlich Paroli und konnten folgende Platzierungen erreichen.

 

Peter Mayr, 30:00, Platz 6 bei den Amateuren und Platz 5 in der Landesmeisterschaft der Amateure.

Markus Eichinger, 32:24, Platz 8 bei den Master 1 und Platz 8 in der Landesmeisterschaft der Master 1.

Alex Stadler, 32:35, Platz 22 bei den Amateuren und Platz 13 in der Landesmeisterschaft der Amateure.

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Pokal in St. Pölten

 

stp16_mannschaftstp16_siegerehrung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einfach unglaublich was unsere Jungs da so abliefern. Das gesamte Race Team Rad war heute beim St. Pöltner Radmarathon auf der Extrem Distanz (158 km und 2728 hm!!) am Start. Patrik Harner nahm die Classic Strecke mit 80 km und 1100 hm in Angriff.

Auf der Extrem Strecke zeigte Peter Mayr wieder einmal, dass er zweifelslos zu den besten Amateur-Radfahrern gehört. Er erreichte den 4. Gesamtplatz nur 9 Sekunden hinter dem Gesamtsieger. Dies bedeutete zugleich den 2. Klassenrang.
Markus Eichinger erkämpfte sich den 33. Gesamtrang und den 11. Platz in der Klasse M40.
Amadeus Cosimo Lobe verlor leider aufgrund eines Sturzes in der Schlussphase die Gruppe von Markus. Allerdings erreichte er immer noch den 40. Gesamtrang von über 300 Startern. Angesichts des Sturzes eine absolut meisterhafte Leistung!
Stadler Alex kam mit den 4 Stunden Dauerregen zwar nicht ganz so gut zurecht, erreichte aber mit dem 54. Gesamtrang immer noch eine tolle Platzierung.
Martin Haas landete auf dem 117. Gesamtrang, welcher zugleich den 17. Klassenrang bedeutete.

Patrik Harner kam bei der Classic Strecke nach 2 Stunden und 17 Minuten ins Ziel. Er erkämpfte sich 47. Gesamtrang von ebenfalls über 300 Startern auf dieser Distanz.

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind stolz auf euch!

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Race Team News

 

Unsere Racer waren am verlängerten Wochenende wieder fleißig bei ihrer Lieblingsbeschäftigung im Einsatz:

Markus Eichinger und Peter Mayr stellten ihre Zeitfahrqualitäten beim Einzeilzeitfahren in Attnang unter Beweis.

Beim Bergrennen von Ebensee zum Offensee, welches angesichts von 220hm auf fast 10km gerade noch den Namen Bergrennen verdient, konnte Peter einen 2ten Rang herausfahren.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

Am Sonntag zeigte der CLR durch Peter Mayr, Alex Stadler und Werner Jöbstl bei Radmarathon in Waidhofen Präsenz. Peter und Alex waren lange gemeinsam in der 3-Mann Ausreißergruppe wurden jedoch wieder eingeholt und rollten dann mit dem Spitzenfeld ins Ziel.

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Race Team Rad wieder im Renneinsatz

 

amade1patriching1patriching2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Radfahrer waren das vergangene Wochenende wieder auf ihren Wilier Rennmaschinen unterwegs. Bei herrlichem Wetter waren Amadeus Lobe und Patrik Harner beim Amade Radmarathon in Radstadt am Start. Amadeus landete in seiner AK auf dem sehr starken 9. Platz. Für Patrik stand am Ende ein 45. Platz in seiner AK zu Buche.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

In Passau-Patriching beim dortigen Kriterium um den Preis der Brauerei Hacklberg, standen Alexander Stadler und Peter Mayr am Start. Alex konnte sich im Rennen der Senioren 2 als 12. klassieren während Peter im Rennen der Elite-C-Klasse einen 14. Rang für den CLR herausfahren konnte.

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 


Podestplatz beim Vita Club Radmarathon in Salzburg

 

vitaclub16_siegerehrung Toller Erfolg für unser Race Team Rad beim 8. Vitaclub Radmarathon in Salzburg am 15.05.2016 bei extrem schwierigen Bedingungen. Markus Eichinger und Martin Haas waren auf der B-Strecke (69km 850hm) im Einsatz und Markus konnte sich in seiner Altersklasse einen Platz auf dem Stockerl sichern: Rang 3!

Markus Eichinger: 01:55:14,30 Gesamt 25. AK 3.

Martin Haas: 01:59:32,46 Gesamt 37. AK 9.

 

Über die lange Distanz (118km 1440hm) waren wir heuer stark vertreten:

Peter Mayr: 03:16:23,66 Gesamt 16. AK 8.

Amadeus Lobe: 03:22:39,67 Gesamt 33. AK 17.

Alexander Stadler: 03:22:49,23 Gesamt 44. AK 11.

Patrik Harner: 03:40:41,48 Gesamt 79. AK 27.

Werner Jöbstl: 04:00:12,56 Gesamt 99. AK 13.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 


Ringattacke am Red Bull Ring / ÖM Berg der Amateure in Kindberg

 

 

kindberg16_siegerehrung2Ringattacke16Race Team Fahrer Peter Mayr konnte am 07.05.2016 bei den Österreichischen Meisterschaften der Amateure im Bergfahren seinen bisher größten Erfolg in seiner Radlerkarriere feiern. Platz 6 ist es am Ende geworden. Natürlich gibts wieder einen Rennbericht. Das Gesamtergebnis ist leider noch nicht im Internet zu finden. Gratulation auch an den alten und neuen Bergmeister Christian Oberngruber!

 

Auch am Donnerstag waren unsere Racer im Einsatz. Am Donnerstag den 05.05.2016 fand am Red Bull Ring die Ringattacke statt. Dort wo ansonsten nur PS-starke Boliden um die Kurven fetzen, war im Grand Prix Modus (Sobald der erste 25 Runden erreichte war das Rennen vorbei), die hügelige Strecke des Rings zu bezwingen. Martin Haas verpasste dabei hauchdünn um 0.7sec als 4. das Podest in seiner AK.

 

 

Peter Mayr: Ges. 20 / AK 9: 25 Runden in 2:46:51

Amadeus Lobe: Ges. 37 / AK 17: 23 Runden in 2:46:04

Markus Eichinger: Ges. 39 / AK 11: 23 Runden in 2:46:50

Alexander Stadler: Ges. 40 / AK 12: 23 Runden in 2:46:54

Martin Haas: Ges. 63 / AK 4: 22 Runden in 2:44:09

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 


Triathlon Braunau / Rund um Weildorf

 

braunau16Am 1. Mai war der CLR wieder zahlreich bei den verschiedensten Bewerben vertreten. Beim Sprinttriathlon in Braunau gelang sogar der Sprung auf das Podest mit Rang 3 durch Patrik Harner, Peter Mayr und Bernhard Lindner im Staffelbewerb.

 

Amadeus Lobe absolvierte seinen ersten Triathlon, konnte seine Stärke am Rad voll ausspielen und klassierte sich im vorderen Mittelfeld in einem extrem stark besetzten Bewerb.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

Alex Stadler ging beim Rennen "Rund um Weildorf" bei Freilassing an den Start. Dort waren 5 Runden zu je 11km zu absolvieren und Alex belegte einen hervorragenden 32. Rang, zeitgleich mit dem Sieger.

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 


Einzelzeitfahren Ybbs an der Donau / Kirschblütenrennen Wels

 

kischblütenrennen16 Unser Race-Team-Rad war letztes Wochenende im Großeinsatz! Am Samstag stand Peter Mayr beim Einzelzeitfahren in Ybbs an der Donau am Start. Bei seinem Premierenwettkampf auf der Zeitfahrmaschine reichte es auf der 12,3km langen Strecke zu einer Zeit von  16:59,22 was einen Schnitt von 43,5km/h ergab. 31. Platz in der Kategorie Amateure!

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

Ein erster Saisonhöhepunkt stand am Sonntag auf dem Programm. Der Frühlingsklassiker schlechthin, das Kirschblütenrennen über 105,6km in Wels. Unser Race-Team war geschlossen am Start und konnte, bei einem auf gewaltig hohem Niveau gefahrenen Rennen, hervorragende Ergebnisse erzielen:

 

Peter Mayr, 2:39:00, Amateure, Rang 34

Alexander Stadler, 2:46:27, Amateure, Rang 53

Markus Eichinger, 2:52:15, Master I, Rang 17

Amadeus Lobe, 2:53:55, Amateure, Rang 88

Martin Haas, 3:05:13, Master II, Rang 14

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 


Halbmarathon und Power Run in Wels

 

Wels HM 2016 2Wels HM 2016 1

 

 

Äußerst erfolgreich verlief für uns der 25. Welser Halbmarathon, welcher am 20.3  stattfand. 3 Podestplätze konnten wir dabei mitnehmen. Unter anderem den sehr starken 3. Platz in der Teamwertung!

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

 


 

Trainingslager Cesenatico

 

TLCesenatico16

Zu einer optimalen Saisonvorbereitung eines ambitionierten Radfahrers gehört  ein Trainingslager einfach dazu und so machten sich unsere 3 Race Team Rad Athleten Markus Eichinger, Peter Mayr und Amadeus Lobe auf den Weg in den Süden. Cesenatico, die Heimat des legendären Marco Pantani, war das Basislager für eine gute Woche voller Training. Das gebuchte Hotel beeindruckte durch hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, eine ausgezeichnete Küche und einen mehr als ansehnlichen Wellnessbereich. Wer schon einmal in dieser Region war, dem ist sicherlich bekannt dass die Straßen teilweise ziemlich ruppig sind. Doch für die durch die Firma denk bike + outdoor zur Verfügung gestellten Wilier Teamräder war das kein Problem, und so kam man ohne gröberen Defekt durch die Woche.  Das Wetter spielte leider nicht ganz mit (die Sonnencreme blieb im Koffer), aber das Training konnte trotzdem planmäßig und sturzfrei durchgezogen werden: Insgesamt über 1000km und 12000 Höhenmeter wurden abgespult und somit ist die Basis für eine hoffentlich erfolgreiche Saison gelegt.

  

 

 


 

Thermenmarathon Bad Füssing 2016 1 Thermenmarathon Bad Füssing 2016 2Thermenmarathon Bad Füssing 2016

 

Natürlich waren wir auch heuer wieder beim schon traditionellen Bad Füssing Thermenmarathon mit dabei. 13 Athleten von uns standen dabei an der Start-

linie. Diese konnten sehr beachtliche Erfolge feiern und zeigten, dass wir heuer über ein äußerst starkes Laufteam verfügen.
Immerhin konnten gleich 2 Athleten beim 10 Kilometer Lauf die Ziellinie vor

dem Ironman Weltmeister von 2005 Faris Al Sultan überqueren und blieben

dabei unter 35 Minuten!!


>> Hier gehts zum Rennbericht! <<
>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

Therme Geinberg Lauf 2015

 

Therme Geinberg Lauf 2015 1Therme Geinberg Lauf 2015 2Am 15. November waren wieder einige Athleten von uns beim Therme Geinberg Lauf am Start. Dabei konnten sie wieder wie gewohnt einige Podestplätze erreichen.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 


Amsterdam Marathon 2015

 

Amsterdam Marathon 2015 1Amsterdam Marathon 2015 2

 

Am 18. Oktober waren einige Läufer beim Marathon bzw. Halbmarathon in Amsterdam mitdabei. Begleitet wurden sie von einem Fanbus, die die 900 km lange Strecke auf sich nahmen, um unsere Athleten zu unterstützen.

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Spendenübergabe an Bayer Maximilian

 

Spendenübergabe Fam. BayerAm 3. Oktober haben wir mit unserem Partner "Wirtshaus zur Bums´n" nochmals die Spendierhosen angezogen und dem kleinen herzkranken Maxi und der Familie Bayer aus Münzkirchen einen Scheck in der Höhe von 1000 Euro übergeben können.
Ganz nach dem Motto: "Es gibt nichts gutes, außer man tut es", sind wir davon überzeugt, dass der Betrag dort sehr gut aufgehoben ist.

 

 

>> Hier gehts zum Zeitungsartikel! <<

 

 

 

 

 

 


Schreiner Franz unterwegs auf Abwegen

 

 

>> Hier gehts zum Wanderbericht! <<

 


King of the Lake Einzelzeitfahren

 

Zum traditionellen Saisonabschluss gings heuer wieder für die Radfahrer an den Attersee. Im Kampf gegen die Uhr auf einer diesmal komplett gesperrten Strecke haben sich unsere Radasse sehr gut verkauft.

 

4er Team (Alexander Stadler, Amadeus Cosimo Lobe, Martin Haas und Norbert Buchner) Rang 5 in der Klasse 160+

Peter Mayr Rang 5 und Patrik Harner Rang 29 in der Klasse Rennrad U40

Werner Jöbstl Rang 10 in der Klasse Rennrad U60

Robert Weidinger Rang 34 in der Klasse Zeitfahrrad U50

Markus Eichinger Rang 39  und Alexander Kras Rang 44 in der Klasse Zeitfahrrad U40

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 


Donaulauf Ottensheim

 

Buchinger Werner und Orthofer Thomas bestritten den Donaulauf in Ottensheim sehr erfolgreich wie der Rennbericht zeigt.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Rodltal Bergkaiser & Almtal Einzelzeitfahren

 

Unsere beiden Race-Team Fahrer Peter Mayr und Markus Eichinger waren am Wochenende bei 2 verschiedenen Einzelzeitfahren am Start.

Peter startete in Walding beim Rodltal Bergkaiser (7,55km, 285hm) Bergeinzelzeitfahren und konnte sich mit einer Zeit von 15:45,73 (Schnitt 28,93 km/h) den Sieg sichern.

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

Markus war in Grünau im Almtal im Einsatz und konnte beim Einzelzeitfahren (26,75km, 294hm) mit einer Zeit von 39:10 (Schnitt 41 km/h) den 48. Gesamtrang und in seiner Klasse den 20. Rang erreichen.

 

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 


Eddy Merckx Classsic Radmarathon 2015

 

3 CLR Athleten (Peter Mayr, Alexander Stadler und Amadeus Cosimo Lobe) ließen es sich nicht nehmen mit dem besten Radsportler aller Zeiten beim Eddy Merckx Classic Radmarathon in Fuschl am See am Start zu stehen. Alle 3 fuhren die 106km Distanz, bei der 1500hm zu überwinden waren. Und die 3 kamen wieder mit Übergepäck in den Sauwald:

Gesamtrang 3 und auch 3. in seiner Altersklasse: Peter Mayr, 2:51:44!

Wieder extrem stark und ebenfalls 3. in seiner Altersklasse: Alexander Stadler, 3:01:45!

Auf Gesamtrang 45 unter 500 Startern: Amadeus Cosimo Lobe, 3:05:55!

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

eddymerckx15_1eddymerckx15_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sauwaldman 2015

 

Herbstlich kühles Wetter wartete heuer auf die Radfahrer beim CLR-Sauwaldman. Unsere Athleten präsentierten sich wieder stark und konnten wie gewohnt für Podestplätze sorgen. Alexander Stadler sicherte sich auf der klassischen Sauwaldman-Strecke über 120km den 3. Platz in seiner Altersklasse. Ebenfalls 3. in seiner Klasse wurde Werner Jöbstl. Noch erfolgreicher verlief das Rennen auf der B-Strecke über 75km: Markus Eichinger erkämpfte sich Rang 3 in der Altersklasse und Martin Haas sorgte in seiner Altersklasse für das Highlight des Tages: SIEG!!!

Gratulation an alle Teilnehmer für die hervorragenden Leistungen und speziell den Siegern der jeweiligen Strecken gebührt große Anerkennung: Christian Oberngruber (Strecke A), Walter Sageder (Strecke B) und Alexander Geiger (Strecke C)

Der CLR Sauwald bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Kette rechts!!!

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 


 

Ötztaler Radmarathon 2015

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<


Mauerweglauf Berlin 2015

 

Dieplinger Mauerweglauf 2015 1Dieplinger Mauerweglauf 2015 2

 

 

 

Am 15. August 2015 fand heuer in Berlin der Mauerweglauf statt. Dieser hat eine Distanz von genau 100 Meilen (160,9 Kilometer)!!!

Unser Ultramarathonläufer Dieplinger Günter nahm heuer an diesem ganz besonderen Bewerb teil und konnte sich mit einer Zeit von 20 Stunden, 49 Minuten und 57 Sekunden für den Spartathlon 2016 qualifizieren. Eine unglaubliche Leistung.

Herzlichen Glückwunsch!!

 

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 

 

 


Glockner Duathlon

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


Almkönig Eidenberg & Duathlon Weyer

 

Am Samstag fand der hochkarätig besetzte Almkönig in Eidenberg statt. Markus Eibegger vom Profi-Team Baku-Cycling sicherte sich die 1500€ Siegerprämie. Auch der CLR war durch Peter Mayr vertreten, und er konnte den 18. Gesamtrang erklettern.

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

weyer2015_robertweyer2015_staffel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags darauf, beim Duathlon in Weyer präsentierten sich unsere Athleten prächtig (allen voran Robert Weidinger, der auf der Langdistanz sensationell seine Altersklasse gewann) und konnten folgende Ergebnisse erzielen:

Robert Weidinger: Gesamt 16. und 1. in der Altersklasse auf der Langdistanz (10km/60km/10km)

Thomas & Peter Mayr: 2. in der 2er Staffel auf der Kurzdistanz (5km/30km/10km)

Martin Haas: Gesamt 4. und 4. in der Altersklasse auf der Kurzdistanz

Christoph Mühringer & Amadeus Cosimo Lobe: 5. in der 2er Staffel auf der Kurzdistanz

Andreas Holzapfel: Gesamt 18. und 15. in der Altersklasse auf der Kurzdistanz

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 


CLR-Bergsprint 2015 ein voller Erfolg!

 

bergsprint15_siegerehrungBeim Heimrennen, dem CLR-Bergsprint von Engelhartszell nach Stadl, bei dem 10km und 420hm zu bewältigen waren, wurde durch die CLR-Athleten groß abgeräumt. In der Bezirkswertung gab es gar einen 5-fach Triumpf der Sauwald-Radler. Den Gesamtsieg holte sich Gerd Fidler aus der Amlatz-BMC Mannschaft in einer Zeit von 22:10, herzliche Gratulation dazu.

 

Top-Wetter und zahlreiche Teilnehmer machten dieses Rennen zu einem tollen Erlebnis, bei dem sowohl die Rennradler und Mountainbiker, als auch die Handbiker, angeführt von Walter Ablinger, hervorragende Leistungen boten, und für die Zuschauer entlang der Strecke und im Zielbereich in Stadl Rennaction vom Feinsten zeigten.

 

Der CLR-Sauwald bedankt sich bei allen Teilnehmern für ein tolles und faires Rennen. Auch an die Zuschauer an der Strecke, die für Tour de France verdächtige Stimmung sorgten, ein großer Dank! Auf ein Wiedersehen beim Bergsprint 2016!

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 


Nachtrag: 24h Radmarathon Grieskirchen

 

Hier noch etwas verspätet aber sehr interessant zum Lesen ein Rennbericht vom Dullinger Konrad über den 24h Radmarathon in Grieskirchen, den er mit Bravour gemeistert hat!

 


Knapp am Podest vorbei bei der Hitzeschlacht in Zwettl

 

5 CLR-Athleten waren am Sonntag den 09.08.2015 im Waldviertel beim Zwettler Radmarathon im Einsatz. Alexander Stadler, Robert Weidinger, Werner Jöbstl und Peter Mayr über die 100km, Gernot Flieher über die 75km. Den heißen Temperaturen wurde getrotzt und es konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:

Gesamt 11. AK 5. Peter Mayr 100km 2:34:55

Gesamt 32. AK 8. Robert Weidinger 100km 2:48:33

Gesamt 35. AK 10. Alexander Stadler 100km 2:52:26

Gesamt 104. AK 20. Werner Jöbstl 100km 3:22:58

Gesamt 49. AK 15. Gernot Flieher 75km 2:33:14

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<


Mannschaftlich starke Vorstellung in Haibach und weiterer Podestplatz

 

haibach15_1

 

 

 

 

 

6 CLRler waren am Sonntag den 26.06.2015 beim Haibacher Radklassiker am Start. 17km und 500 Höhenmeter galt es zu bezwingen. Peter Mayr konnte hinter dem überragenden Bergfahrer Christian Oberngruber den 2. Platz für den CLR Sauwald Cofain 699 herausfahren und sorgte für den nächsten Podestplatz in der Saison 2015. Die weiteren Athleten Alex Stadler, Markus Eichinger, Robert Weidinger, Martin Haas und Andreas Holzapfel konnten allesamt ihre Vorjahresleistungen verbessern

und sorgten somit für ein tolles mannschaftliches Ergebnis.

 

 

 

 

haibach15_2

 

 

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

 

 


Podestplatz in Grieskirchen

 

grieskirchen15 Unser 4er Team (Peter Mayr, Amadeus Lobe, Markus Eichinger, Alexander Kras) holte beim 24h Klassiker in  Grieskirchen mit 44 gefahrenen Runden (946km) den sensationellen 3ten Platz. Großartig auch die Leistungen der anderen CLR-Ahleten:

6h Einzel: 22. Alexander Stadler 236,5km in 6:22:37

24h Einzel: 31. Konrad Dullinger 645km in 24:33:29

                   34. Robert Weidinger 623,5km in 22:36:35

                   40. Werner Jöbstl 623,5km in 24:02:36

24h Einzel Master: 6. Martin Haas 623,5km in 24:30:46

 

>> Hier gehts zum Rennbericht! <<

>> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

 

 


 

Mit großer Betroffenheit trauern wir um Elke Ringer

 

Elke1Elke2

 

 

 

 

 

       Nachruf Elke Ringer

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kärnten Radmarathon

 

kärntenAm 5. Juli 2015 fand bei herrlichem Sommerwetter der Kärntner Radmarathon mit dem Ritt über die Nockalmstrasse (106km/2140hm) statt. 1000 Starter sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord. 2 CLRler mischten im vorderen Feld ordentlich mit und konnten folgende Ergebnisse erzielen:

Gesamt 57. Klasse U40 44.Peter Mayr 3:23:42

Gesamt 85. Klasse U40 56. Amadeus Lobe 3:29:47

 

 >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 >> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 


 

24 Stundenlauf Irdning

 

Am 3./4. Juli fand in Irdning wieder der 24 Stundenlauf statt. Ein Laufspektaktel der besonderen Art.

Dabei gab es wohl noch nie so einen spannende Zweikampf zwischen 2 Staffelteams.

 

 >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 >> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 


St. Pöltener Radmarathon

 

Am 07.06 waren wieder einige Athleten beim Radmarathon in St. Pölten vertreten.

Dabei verpassten gleich 3 unserer Race Team Fahrer nur denkbar knapp den Sprung aufs Podest.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung! Die Podestplätze werden dafür für die Heimrennen aufgehoben ;)

 

 >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 >> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 


Schrauberkurs

 

Schrauberkurs 1Schrauberkurs 2    Am 23.05 fand beim Scherrerwirt in St. Roman ein Schrauberkurs

    statt. Unser langjähriger und treuer Partner "denk bike + outdoor"

    hat sich bereit erklärt diesen Kurs für Vereinsmitglieder kostenlos

    durchzuführen.

 

    An dieser Stelle nochmals ein Herzliches Dankeschön an

    Werner Kavcic für die Mühe!

 

    P.S: Wir werden uns nun als Radmechaniker bei dir bewerben ;-)

 

 

 

 

 


Baumkronenweglauf Kopfing

 

Nach ein paar Korrekturen ist nun die neue Ergebnisliste online.

 >> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 >> Hier gehts zu den Fotos! <<

 >> Hier gehts zum Zeitungsbericht <<

 >> Hier gehts zum Fernsehbericht <<

 


Hausruck Challenge Geboltskirchen

 

Hausruck Challenge 1Hausruck Challenge 2    Bei der 8. Team 7 Hausruck Challenge zeigten sich     unsere Läufer eine Woche vor dem Heimwettkampf in     Kopfing in Hochform und dominierten in     Geboltskirchen nach Belieben.

 

    >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 

 

 

 

 


Wings for Life Run 2015 Kalmar, Schweden

 

wflr_kalmar_15    Am 03.05.15 fand zeitgleich auf der ganzen Welt der Wings for Life World Run statt. Ziel dieses           einzigartigen Laufs ist es dem Catcher Car möglichst lange zu entkommen. Der Sieger erreichte     unglaubliche 79,9km. Auch der CLR Sauwald war bei diesem Event vertreten.

 

    Peter Mayr: 40,35km, 609. Weltweit, 32. Gesamt bzw. 2. in der Klasse M18 in Kalmar

    Amadeus Lobe: 32,05km, 2332. Weltweit, 122. Gesamt bzw. 14. in der Klasse M18 in Kalmar

 

    >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 

 

 

 


Vita Club Radmarathon 2015

 

Vita Club RadmarathonBeim 7. Vita Club Radmarathon in Salzburg waren wir am 26.04 wieder sehr stark vertreten.

Insgesamt 11 Fahrer waren dabei am Start. Obwohl einige von uns vom Pech verfolgt wurden, konnten wir dabei trotzdem ganz beachtliche Ergebnisse einfahren.

 

 

 >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

 >> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

 

 


Vienna City Marathon und Borealis Linz Donau Marathon

 

Linz Marathon 2015Vienna City Marathon 2015Am 12.04.2015 und am 19.04.2015 stand für einige unserer Athleten wieder ein Marathon bzw Halbmarathon am Programm.

Dabei konnten wie immer hervorragende Zeiten erzielt werden.

 

Rennbericht Vienna City Marathon

Rennbericht Borealis Linz Donau Marathon

 

 

 

 

 


Ruhstorfer Marktlauf

 

Am 28.03.2015 fand der 7. Ruhstorfer Marktlauf statt wobei wieder tolle Ergebnisse erzielt werden konnten.

Manuel Hötzeneder gelang nach einer langen Verletzungspause mit einem 3. Rang in der AK, ein toller Wiedereinstieg in die Wettkampfsaison.

 

>> Hier gehts zum ganzen Rennbericht! <<

 


Präsentation Race Team´s 2015

 

Radübergabe 2015Uhrenübergabe 2015Mit den ersten frühlingshaften Tagen, kündigt sich auch die neue Rennsaison bei uns an.

Die Race Team Athleten stehen in den Startlöchern und sind bis über die Haarspitzen hinaus motiviert.

Daher dürfen wir mit Freude verkünden, dass wir unsere Ausnahmeathleten wieder mit einem Spitzenmaterial ausstatten können.

 

Lesen Sie hier den ganzen Bericht

 

 

 

 


Thermen Marathon Bad Füssing 2015

 

Gruppenfoto Thermen Marathon Bad Füssing   So sportlich und erfolgreich wie wir das Jahr 2014 mit dem Silvesterlauf Peuerbach ausklingen

   ließen, so sportlich und erfolgreich starteten wir mit dem Thermen Marathon in Bad Füssing

   auch in das neue Jahr 2015.

 

   So konnten wir in allen 3 Distanzen mindestens einen Läufer stellen.

   Es wurden dabei 2 Podestplätze erreicht.

 

 

   >> Hier gehts zum Rennbericht! <<

   >> Hier gehts zum Gesamtergebnis! <<

 

 

 

 

Silvesterlauf Peuerbach 2014

 

Silvesterlauf2014_mannschaftsfoto

   Das Jahr 2014 wurde von den Mitgliedern des CLR Sauwald in tradioneller und natürlich

   sportlicher Art beim Silvesterlauf in Peuerbach abgeschlossen. 12 Athleten unseres Vereins

   waren am Start und sorgten für tolle Ergebnisse!

 

   >> Rennbericht <<

   >> Ergebnisse <<

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Auf nach Wien! Eine etwas längere Radtour

 

wien_trip1_2014wien_trip2_2014   Die CLR-Athleten Peter Mayr, Amadeus Lobe und Patrik Harner, gemeinsam mit Christoph 

   Mühringer  aus Gurten starteten am 30.09.2014 in den frühen Morgenstunden zu einer langen

   Ausfahrt in die Bundeshauptstadt Wien. Erst in den Mittagsstunden lichtete sich der zähe Nebel und

   die Sonne kam zum vorschein. Auch Rückenwind kam auf.

 

   Ab der Wachau drehte der Wind und kam nun von vorne.  Als letztes Hindernis wurde der

   Wienerwald überwunden und so konnte bei einsetzender Dämmerung  das Zielfoto bei der

   Ortstafel Wien geschossen werden.

 

 

 

 

 

 

 


 

KING OF THE LAKE Einzelzeitfahren

 

Beim Kampf gegen die Uhr rund um den Attersee (46km, 200hm), mit Start und Ziel in Seewalchen,

waren nicht weniger als 8 CLR Athleten am Start!

 

1:09:10,80 Peter Mayr RRU40m Rang 7

1:11:20,91 Robert Weidinger EZFU50m Rang 36

1:12:40,77 Martin Haas EZFU60m Rang 17

1:13:39,50 Markus Eichinger RRU40m Rang 22

1:14:25,03 Alexander Kras RRU40m Rang 25

1:15:49,01 Amadeus Cosimo Lobe RRU40m Rang 32

1:16:13,89 Werner Jöbstl RRU50m Rang 21

1:20:54,20 Patrik Harner RRU40m Rang 38

 

>> Gesamtergebnis <<    

>> Rennbericht <<

 


 

Erfolgreiches Wochenende für CLR Läufer

 

Unionlauf Raab 2014Halbmarathon München 2014

 

   Unsere Läufer können schon wieder auf ein sehr erfolgreiches

   Wochenende zurückblicken.

   

   9 Podestplätze und 2 Gesamtsiege lautet die Bilanz an einem Tag!

 

 

   >> Hier gehts zu den Rennberichten! <<

 

 

 

 


 

KO Kriterium Grieskirchen & Rodltal Bergkaiser Einzelzeitfahren Walding

 

Markus Eichinger und Peter Mayr waren am Wochenende im Renneinsatz und sorgten für folgende Ergebnisse:

 

KO Kriterium: Rang 7 Peter Mayr                 

                         Rang 11 Markus Eichinger

                         Hier gehts zum Rennbericht

                         Hier gehts zum Gesamtergebnis

 

Rodltal Berkaiser Einzelzeitfahren: Rang 2 Peter Mayr

                                                               >> Hier gehts zum Rennbericht <<

                                                    >> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

 


 

Zweibrückenlauf 2014

 

Zweibrückenlauf 2014 1Zweibrückenlauf 2014 2  Am 13.09.2014 standen ca. 40 Teilnehmer!!! vom CLR Sauwald an der Startlinie

  beim Zweibrückenlauf in Wernstein. Diese ließen sich von durchgehend strömenden

  Regen nicht abhalten die 5,6 bzw. 13,4 km lange Strecke in Angriff zu nehmen und

  erzielten  hochrespektable Leistungen und Spitzenplätze!!

 

  >> Hier gehts zum Gesamtergebnis <<

  >> Hier gehts zum Rennbericht <<

 

 

 


 

Sauwaldman 2014

 

   Ergebnisse Sauwaldman 2014 >hier<

    

  Fotos >hier<

    

  Video >Sauwaldman 2014, Strecke B, Teil 1 - Start<

    

 


 

Stilfserjoch 2014

 

Hier ein toller Bericht von unserem Radfahrer Konrad Dullinger, wie er mit einigen anderen eine besondere Radtour wagte!!

 


 

Race Around Austria 2014

 

RAA_2014_Ziel   Das Rennen ist nun schon seit einer Woche Geschichte.

   Die Fahrer und Betreuer haben sich schon langsam  wieder erholt von den Strapazen.

   Einen kleinen Einblick in das Renngeschehen gewährt in gewohnter Form ein  Rennbericht.

 

   CLR Sauwald Race Team: 2 Tage, 21 Stunden und 16Minuten

 

   Hier gehts zum:

   >> Rennbericht <<

   >> Zeitungsartikel <<

 

 

 


 

Bergsprint 2014

 

BS14 Sieger1BS14 Sieger2   Wie schon vorangekündigt und versprochen ging bei bestem Wetter am 14.08.2014 der Bergsprint

   über Bühne. War es die optimale Temperatur für die Athleten, das besondere Flair dieser Veranstaltung

   oder eine Mischung aus beidem? 

   Jedenfalls ließ der Sieger Gogl Michael seiner Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance und

   pulverisierte den schon jahrelang bestehenden Streckenrekord mit einer unglaublichen Zeit von 0:20:50!!!

   

  Hier geht's zum Gesamtergebnis, zu den Fotos 2014 und zum Video 2014.

 

 


 

Race Around Austria 2014

 

RAA_Team_2014

   Nun ist es endlich so weit, noch 1 Tage bis zum Start der diesjährigen Auflage des RAA‘s.

 

   Das monatelange Vorbereiten hat nun ein Ende, ab Mittwoch 16:18 Uhr zählen dann

   nur mehr die Watt am Pedal für unser Athleten!

   Unsere Fahrer, Alex Stadler, Alexander Kras, Markus Eichinger und Peter Mayr sind bis über

   beide Ohren motiviert und streben eine Zeit von ca. 70h rund um Österreich an,

   wichtigstes Ziel wird aber sein – Spaß zu haben und gesund wieder in St. Georgen ankommen.

 

   Begleitet werden unsere 4 Fahrer von zahlreichen Betreuern, die mit drei Fahrzeugen

   sich ständig um die Athleten, die Räder, die Ernährung und auch die Navigation kümmern.

   Dazu werden die Fahrzeuge auch mit einem GPS-System ausgestattet.

 

  Das Betreuer-Team:

  Teamleiter Martin Haas, Franz Haas, Stefan Haas, Florian Stadler, Sabine Kislinger,

  Kurt Jungwirt, Hubert Eichinger, Eva Gimplinger und Karin Hötzenender.

 

                                                                                   Danke an unsere Sponsoren!

 

Jeder der unser Abenteuer am PC mitverfolgen möchte kann das gerne hier machen:

http://race.xloc.at/web/Tracking/Std/21

http://www.racearoundaustria.at/

https://www.facebook.com/pages/Club-LaufRad-Sauwald/780808841947815?ref_type=bookmark

 

 

Wir sehen uns dann am Samstag um die Mittagszeit in St. Georgen!

 

Haltet uns die Daumen.

Club LaufRad Sauwald

 


 

2 Podestplätze beim 16. Haibacher Radklassiker

 

alex_siegerehrung_haibachpeter_siegerehrung_haibach    Das CLR Race Team hat dieses Wochenende wieder zugeschlagen und sich mit starken

    Leistungen 2 Plätze am Podest  gesichert.

    Peter fuhr sowohl Gesamt als auch in seiner Altersklasse auf Platz 3.

    Alex sicherte sich ebenfalls Platz 3 in seiner Altersklasse (Gesamt 14.).

     

    Die weiteren Ergebnisse der CLR Sauwald Athleten:

    Markus Eichinger: Altersklasse 11. Gesamt 13. 

    Robert Weidinger: Altersklasse 9. Gesamt 26.

    Andreas Holzapfel: Altersklasse 20. Gesamt 44.

 

    Hier geht's zum:

    ErgebnissRennbericht

 


 

Platz 4 in Frankenmarkt

 

frankenmarkt_Mannschaft    Am 19.07.2014 erreichten Alex, Martin, Peter und Robert beim 4er Mannschaftszeitfahren in

    Frankenmarkt auf der  schwierigen, 46km langen Strecke durch den Kobernausserwald, in einer

    Zeit von 1:16:11, Platz 4 und schrammten  somit knapp am Podest vorbei.

 

    Hier gehts zum:

    Ergebniss

    Rennbericht

  

 

 

 


       

PREMIERE beim BERGSPRINT 2014!!!

 

 Heuer wird es beim Bergsprint am 14. August erstmals ein Kinderrennen geben!

  • Start um 18.30 Uhr bem Gasthaus Wallner Stadl (Streckenlänge ca. 700m)
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder von Jahrgang 2002 bis 2008 (es besteht natürlich die HELMPFLICHT!!)
  • Anmeldung vor Ort im Zielgelände in Stadl (Startgeld: 3 Euro)

 

Starker Auftritt in Grieskirchen

24h_grieskirchen

 

Bastian Eichinger, Sohn von Race Team Fahrer Markus Eichinger, erreichte beim Jugendeinzelzeitfahren U9

über 1200m, mit einer Zeit von 2:33,42 den tollen 3. Rang.

Unser 24h 4er Team mit Amadeus Lobe, Patrik Harner, Christoph Kreindl und Bernhard Lindner trat

sensationell stark in die Pedale und verpasste mit Rang 4 (40 Runden / 860km in 24:03:48)  nur

knapp das Podest. Auch unser 2er Team (Martin Haas und Johann Haderer) war stark unterwegs:

Rang 9 mit 37 Runden / 795,5km in 24:24:52.

 

24h Solo auf dem Rad war Robert Weidinger: Rang 46 mit 26 Runden / 559km in 21:46:47

Beim 6h Solo Bewerb erreichten die CLR-Athleten ebenfalls tolle Resultate:

10. Peter Mayr 11 Runden / 236,5km in 6:27:45

18. Markus Eichinger 11 Runden / 236,5km in 6:30:27

                                                                   21. Alexander Stadler 11 Runden / 236,5km in 6:30:29

                                                                   43. Werner Jöbstl 10 Runden / 215km in 6:37:05

                                                                   81. Konrad Dullinger 8 Runden /172km in 6:00:59

 


 

3. Platz in der Teamwertung beim 5-Seen Radmarathon in Mondsee

 

mondsee2014_siegerehrung      140km:                                                       80km:

       11. Peter Mayr 3:25:06.19                                     70. Gernot Flieher 2:00:58.27

       33. Markus Eichinger 3:27:18.53                         118. Reinhard Huber 2:06:16.18

       48. Robert Weidinger 3:33:37.06                         123. Stephan Ortner 2:06:17.14

       62. Alexander Kras 3:37:34.64                             159. Stefan Penzinger 2:12:10.06

       70. Martin Haas 3:37:35.99

       75. Gerhard Grundnig 3:37:36.95

       81. Alexander Stadler 3:37:40.32

                                                                139. Werner Jöbstl 3:46:11.88  

 


                                     

2 PODESTPLÄTZE IN ST.PÖLTEN

 

st.poelten_siegerehrung1

    Das Race Team Rad war am Wochenende durch Alex, Markus, Peter und Robert beim 

     St. Pöltner  Radmarathon (80km/1110hm) vertreten. 

     3. Platz AK0 Peter Mayr 2:05:43

     3. Platz AK2 Alexander Stadler 2:09:25

     8. Platz AK2 Robert Weidinger 2:13:16

     

    Markus Eichinger musste das Rennen nach 7km, aufgrund eines Sturzes, aufgeben

 

 

st.poelten_siegerehrung2

 

 

 

 

 

 

 

 


 

TOLLER AUFTRITT IN SCHWANENSTADT

 

Schwanenstadt_Mannschaft

     Das gesamte Race Team Rad war am Sonntag den 08.06.2014 beim

      Rundstreckenrennen in Schwanenstadt vertreten.

     

      Peter Mayr: Allg. Klasse 2.

      Markus Eichinger: Allg. Klasse 3.

      Martin Haas: Klasse 50+ 3.

      Robert Weidinger: Klasse 40+ 4.

      Alexander Stadler: Klasse 40+ 6.

      Eine geschlossen starke Teamleistung!

 


 

STARK BEIM 6. RUHSTORFER MARKTLAUF

 

ruhstorfer marktlauf

       2. Platz für die Staffel durch Liendlbauer Johannes, Haas Martin und Hötzeneder Manuel.

        Haas Martin wurde in der Allg. Klasse 2 und Hötzeneder Manuel belegte Platz 3. (10 000m )

        Bei den Damen 5000m wurde Kerstin Wiezorrek dritte W 50.

        Und der Rest der Bande lief auch sehr stark!!

 

 

 

 

 

 


 

Der CLR Sauwald rockt beim Saisonauftakt!!

 

Sport and Fun Ried

  CLR-Runner dominieren den Löffler Messe-Lauf bei der Sport & Fun Messe in Ried!

  Toller Erfolg beim Lauf (Sport&Fun) in Ried, Martin Haas holte sich hinter Weidlinger Günther den 2 Platz -

  Gesamt in 34:29min, trotz starken Wind!

 

  Staffelsieg durch Manuel Hötzeneder, Josef Holzapfel und Stefan Kieslinger in 35:23min. auf 10km.

  Der Rest? … lief trotz der Gegenwindmauer und Regen durchwegs starke Zeiten!

 

 

 


 

Der Club LaufRad Sauwald (CLR) rüstet sein Radteam auf –

und stellt erstmals seinen Rennfahrern "Spezialmaterial" zur Verügung.

 

race team radausstattung

  Der Club LaufRad Sauwald (CLR) rüstet sein Radteam auf – und stellt in Kooperation mit "denk bike&outdoor"

  in Passau erstmals seinen Rennfahrern einen fahrbaren Untersatz für die Wettkampfsaison zur Verfügung –

  und zwar Rennräder der italienischen Edelschmiede "Wilier". "

 

  Dadurch tritt das Team für den CLR Sauwald in Zukunft mit einheitlicher Ausstattung bei Radrennen an",

  sagt CLR-Vorstandsmitglied Helmut Lautner. Das fünfköpfige Rennradteam mit Alex Stadler, Robert Weidinger

  und den Neulingern Martin Haas, Peter Mayr sowie Markus Eichinger soll heuer für entsprechende Erfolge sorgen.

  Als Zielvorgabe gibt Lautner eine Verbesserung bei der Teamwertung beim Race Around Austria aus.

Vergangenes Jahr wurde der vierte Platz geholt. Ebenso sollen Topplatzierungen bei den vom CLR Sauwald veranstalteten Bergsprint sowie dem Sauwaldman Radmarathon erreicht werden.

 

RENNBERICHTE


 

 

- Laufen

 

- Rad

 

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK